eSport-Bundesliga in der Liederhalle Stuttgart

Zehntes Intel Friday Night Game der zehnten ESL Pro Series-Saison – Deutschlands Bundesliga des eSports gastiert in der Liederhalle – Spitzenspiele in Warcraft 3, Counter-Strike und FIFA – 165.000 Euro Gesamt-Preisgeld

(lifePR) ( Köln, )
Die ESL Pro Series, Deutschlands Bundesliga für Computerspiele, gastiert in Stuttgart. In der Liederhalle findet am Freitag, den 1. Juni 2007 ab 20 Uhr das zehnte und letzte Intel Friday Night Game der aktuellen ESL Pro Series Saison X statt. Lokalmatadore messen sich mit den Spitzenspielern Deutschlands im Kampf um das Gesamt-Preisgeld von 165.000 Euro. Die Spieler treten in den Disziplinen Warcraft 3, Counter-Strike und Counter-Strike: Source live vor 1.400 erwarteten Zuschauern an.

Im Auftaktmatch treffen die dominierenden Teams der deutschen Counter-Strike:Source Szene aufeinander. Der Vize-Meister n!faculty begegnet dem Team Triad. Acht Spiele in Folge hat das Team Triad um Sabrina "ginga" Burkhardt, der einzigen Frau in der ESL Pro Series Saison X, gewonnen. Der Sieger macht einen großen Sprung in Richtung Finale im Juni. Nun folgen die Strategen im Spiel Warcraft 3. Der Drittplatzierte der vergangenen Saison, Andrew „fire_de“ Regendantz, trifft auf Marvin "BasH" Bartels. Höhepunkt des Abends ist das Counter-Strike Spiel zwischen Alternate aTTaX und a-Losers. Gegen den Favoriten Alternate aTTaX mit dem Stuttgarter Spieler Roman 'Rock Lee' Ausserdorfer muss ein Sieg her. Andernfalls ist der Einzug ins Finale im Juni für die a-Losers gefährdet. Wird das Team um den Karlsruher Kamil 'DonKamilo' Sleczek diesen Anforderungen gerecht?

Neben den eSport-Spitzenspielen steht für das Publikum ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bereit. In der Free-Gaming-Area steht exklusiv das unveröffentlichte Spiel World in Conflict für ein paar Testspiele zur Verfügung. Und nach etwas Entspannung in der ESL Chill 'n' Play Lounge gibt es beim Raffle attraktive Preise abzustauben.


Über die Intel Friday Night Games Die Intel Friday Night Games sind die Highlights sowohl der europäischen Top-Liga „Extreme Masters by ESL“ als auch der nationalen Liga „ESL Pro Series“. Die Events finden jeweils freitags in den größten Städten statt. Diese Roadshow präsentiert seinem Publikum die besten eSportler in beispiellosen Sportevents der elektronischen Art.

Ein Intel Friday Night Game der ESL Pro Series setzt sich aus zwei oder drei ausgewählten Topspielen eines Spieltages in den Disziplinen FIFA 2007, Warcraft 3 und Counter-Strike zusammen. Auf dem Event können sich die eSport-Begeisterten ab 16 Jahren für einen Eintrittspreis von zwei Euro in packender Atmosphäre das jeweilige Match auf drei Leinwänden im Zuschauerbereich anschauen.

Fachkundige Kommentatoren und Moderatoren führen professionell durch den Abend und garnieren das Event mit informativen Spieler-Interviews, packenden und fachgerechten Live-Moderationen, Gewinnspielen für die Zuschauer und vielem mehr.

Bundesliga Roadshow – Termine der Intel Friday Night Games

- Intel Friday Night Game #1 23.02.07 Hamburg – CCH
- Intel Friday Night Game #2 02.03.07 München – Tonhalle
- Intel Friday Night Game #3 16.03.07 Hannover – CeBIT, Halle 21
- Intel Friday Night Game #4 30.03.07 Oberhausen – L.-Albertz-Halle
- Intel Friday Night Game #5 13.04.07 Frankfurt – Saalbau Griesheim
- Intel Friday Night Game #6 27.04.07 Bochum – Jahrhunderthalle
- Intel Friday Night Game #7 04.05.07 Köln – Tanzbrunnen
- Intel Friday Night Game #8 11.05.07 Berlin – Postbahnhof
- Intel Friday Night Game #9 25.05.07 München – Tonhalle
- Intel Friday Night Game #10 01.06.07 Stuttgart – Liederhalle

Weitere Informationen zur ESL Pro Series sowie zu den Intel Friday Night Games unter www.esl.eu/de/pro-series/fng/

Infos zum Ligenbetreiber Turtle Entertainment GmbH sind unter www.turtle-entertainment.de erhältlich.

Intel
Intel, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Halbleiterinnovation, entwickelt Technologien, Produkte und Initiativen, um Leben und Arbeit der Menschen laufend zu verbessern.

Sennheiser
Sennheiser Communications greift auf eine lange Geschichte preisgekrönten Fachwissens zurück. Wir ziehen vollen Nutzen aus der Energie und dem Enthusiasmus eines jungen und dynamischen Unternehmens. Somit bieten wir die bestmöglichen Headset Lösungen für die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden.

Fujitsu Siemens Computers
Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT Hersteller und gleichzeitige Marktführer Deutschlands. Das Unternehmen bietet modernste Technologie sowie ein herausragendes Produktportfolio: PCs, Notebooks, Workstations, Tablet-PCs oder Handhelds sowie Digital Home-Technologien.

Sapphire
SAPPHIRE. Ein Name, der seit mehr als 10 Jahren unter PC-Usern und Gamern für sorgfältig entworfene und hoch entwickelte Produkte mit der besten Ausstattung steht. SAPPHIRE hat es sich zum Ziel gesetzt, mit Qualität und Leistung zu überzeugen. SAPPHIRE ist entschlossen, in seinen zertifizierten Produktionsstätten nur Produkte der besten Qualität herzustellen. SAPPHIRE ist der größte Hersteller ATI basierter Grafiklösungen weltweit.

Antec
Im Jahr 1986 im Silicon Valley in Kalifornien gegründet, hat sich Antec mit innovativen Produktdesigns auf dem internationalen Markt als ein führender Hersteller von Computer-Hardware und -Zubehör für den Upgrade- und Build-Your-Own-Markt etabliert. Die Produkte von Antec werden in mehr als 30 Ländern verkauft.

SanDisk
SanDisk entwirft, entwickelt, produziert und vermarktet nichtflüchtige Speicherlösungen. Das Unternehmen ist der weltgrößte Anbieter von Flash-Speicher-Produkten und beliefert sowohl Endkunden als auch weiterverarbeitende Unternehmen. SanDisk hält etwa 700 Patente und beschäftigt weltweit über 1.000 Mitarbeiter.

--------------------------------------

Electronic Sports League Aktuelle Zahlen und Fakten

- Die Electronic Sports League (ESL) hat über 660.000 aktive Mitglieder
- Gegründet: Dezember 2000
- Kooperation mit Intel seit Mai 2001
- Preisgeld der zehnten ESL Pro Series-Saison: 165.000 Euro
- Bisher ausgeschüttetes Preisgeld ESL Pro Series: 1.000.000 Euro
- Bisher ausgeschüttetes Preisgeld ESL insgesamt: 1.200.000 Euro
- Registrierte Teams in der ESL: über 250.000
- Gespielte Matches pro Monat: über 110.000
- Die offizielle Webseite der ESL erreicht monatlich über 120 Millionen Page-Impressions
- Durchschnittliche Zuschauerzahl eines Intel Friday Night Games: 750 – 1000 vor Ort
- Pro Jahr finden 20 Intel Friday Night Games statt in insgesamt neun Städten: Frankfurt, München, Hamburg, Hannover, Köln, Berlin, Oberhausen, Bochum und Stuttgart
- Durchschnittliche Zuschauerzahl eines Final-Wochenendes 120.000 (über IPTV, Shoutcast, Besucher vor Ort, ESL Live Newsticker). An solch einem Wochenende summiert sich der Datenverkehr auf ca. 15 Terabyte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.