TÜV SÜD zertifiziert DF82-1500 von Dongfang Electric New Energy Equipment

TÜV SÜD zertifiziert DF82-1500 von Dongfang Electric New Energy Equipment
(lifePR) ( München / Hangzhou, )
Der internationale Dienstleister TÜV SÜD hat die Typenzertifizierung der Windenergieanlage DF82-1500 der chinesischen Dongfang Electric New Energy Equipment Co. Ltd. in Hangzhou erfolgreich abgeschlossen. Damit erhält Dongfang als eines der ersten chinesischen Unternehmen ein Typenzertifikat, das Voraussetzung für den Export der Anlage in andere Länder ist.

Die Typenzertifizierung ist ein international anerkanntes Verfahren, um bei technisch komplexen Anlagen die Einhaltung von internationalen Standards nachzuweisen. "Die Zertifizierung umfasst die Prüfung des Anlagendesigns, den Test des Prototypen und die Begutachtung der Produktion", sagt Dr. Martin Webhofer, Leiter der Zertifizierungsstelle Windenergieanlagen der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Aufgrund der umfassenden Prüfungen hat das Typenzertifikat eine hohe Aussagekraft und wird weltweit von Investoren, Betreibern und Versicherern als Qualitätsnachweis und Qualitätssiegel anerkannt.

Die Dongfang Electric New Energy Equipment Co. Ltd. in Hangzhou (DENEE), eine Tochter der Dongfang Electric Corporation (DEC), gehört zu den führenden chinesischen Herstellern von Windenergieanlagen. Die DF82-1500 hat eine Leistung von 1,5 Megawatt und ist für den Einsatz in Onshore-Windparks vorgesehen. "Ich freue mich sehr über den erfolgreichen Abschluss der Typenzertifizierung durch TÜV SÜD", sagt Zhu Yuanchao, Vice President der Dongfang Electric Corporation. Das Zertifikat ist die Voraussetzung dafür, dass dieser Anlagentyp auch in andere Länder exportiert werden kann. Zu den wichtigsten Zielmärkten von DENEE zählen Indien und die aufstrebenden Länder in Südostasien und im Mittleren Osten.

Die TÜV SÜD-Experten haben die komplette Typenzertifizierung der DF82-1500 in einem sehr kurzen Zeitraum durchgeführt. "Eine wesentliche Voraussetzung für die zügige Abwicklung des Projekts war die schnelle Kommunikation und das effiziente Projektmanagement auf Seiten von TÜV SÜD und von DENEE", betont Dr. Alexander Kupzok, Projektleiter bei TÜV SÜD. Dabei habe das "Windteam" von TÜV SÜD China eine wichtige Schnittstellenfunktion übernommen. "Durch das Zusammenspiel der zentralen Abteilungen in München und der lokalen Teams in unseren Landesgesellschaften verschaffen wir unseren Kunden einen erheblichen Zeit- und Wettbewerbsvorteil", ergänzt Dr. Webhofer. "Denn in einer Wachstumsbranche wie der Windenergie ist die Time-to-Market ein entscheidendes Kriterium für den unternehmerischen Erfolg."

Weitere Informationen zum umfassenden Leistungsspektrum von TÜV SÜD im Bereich der Onshore- und Offshore-Windenergie unter www.tuev-sued.de/windenergie.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.