TÜV SÜD und die Wearable Technologies Gruppe arbeiten künftig zusammen

Prüflösungen für den Wachstumsmarkt Wearable Technologies

(lifePR) ( München, )
Der Markt für Wearable Technologies boomt. Verbraucher tragen die Geräte rund um die Uhr. Damit erhält die Frage der persönlichen Sicherheit eine besondere Bedeutung. TÜV SÜD und die Wearable Technologies Group AG (WT AG) bündeln ihre Kompetenz in diesem Bereich und bieten ab sofort weltweit Prüfleistungen für diverse Produkte auf dem Gebiet der Wearable Technologies an. Auf der WT-Konferenz vom 2. bis 3. Februar 2015 in München werden die beiden Unternehmen ihr gemeinsames Angebot vorstellen.

"Wir freuen uns auf das gemeinsame Serviceangebot und die Zusammenarbeit mit TÜV SÜD", so Christian Stammel, Gründer & Vorstand der WT AG. "Das Angebot richtet sich an internationale Hersteller und Markeninhaber sowie an mittelständische Unternehmen, die im Bereich Consumer Electronics neue Märkte in anderen Regionen der Welt erschließen möchten. Der Bedarf an Prüfungen in den verschiedenen territorialen Märkten wächst rasant. In Zusammenarbeit mit TÜV SÜD können wir für unseren Wachstumsmarkt eine weltweit anerkannte Prüfplattform anbieten."

TÜV SÜD bietet Prüflösungen für Wearable Technologies und prüft u.a. die Lebensdauer von Batterien, Funkgeräte und die spezifische Absorptionsrate (SAR). Ferner führt der technische Dienstleister Biokompatibilitätstests durch und prüft mobile Anwendungen nach ISO 25051 und ISO 9241 sowie nach diversen nationalen und internationalen Prüf- und Zertifizierungsprogrammen. TÜV SÜD unterstützt Unternehmen bei nationalen und internationalen Zulassungsprozessen durch Produktprüfungen zur CE-Kennzeichnung sowie Konformitätsnachweise nach europäischen Richtlinien, wie z.B. der R&TTE- oder der EMV Richtlinie und kann bei der Beschaffung von Fördermitteln von der Federal Communication Commission (FCC) für Funk- & Telekommunikationsgeräte behilflich sein.

Wegbereiter für neue Technologien

Die von TÜV SÜD angebotenen Prüfdienstleistungen sind auf die Bedürfnisse dieses jungen Wachstumsmarkts zugeschnitten. Dabei decken die Prüfleistungen diverse Sicherheitsaspekte ab und gewährleisten darüber hinaus die Einhaltung nationaler und internationaler Vorschriften. "Die Zusammenarbeit ermöglicht es TÜV SÜD Dienstleistungen zu bieten, die auf die Bedürfnisse der Marktteilnehmer optimiert sind. Zusammen mit dem spezifischen Wissen und dem Ansatz der WT AG werden das weltweite Prüflabor-Netz und die internationale Prüfkompetenz der TÜV SÜD Gruppe dazu beitragen, die Rechtssicherheit von Herstellern im Bereich Wearable Technologies zu erhöhen. "Damit sorgen wir nicht nur auf Seiten der Hersteller, sondern auch auf Seiten der Verbraucher für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit" so Asli Solmaz-Kaiser, Leiterin Elektrik und Elektronik (ENE) International der TÜV SÜD Product Service.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.tuev-sued.de/ps und www.wearable-technologies.com.

Die Wearable Technologies AG zählt zu den Pionieren und führenden Plattformen im Bereich Innovation und Marktentwicklung für Technologien, die am Körper, in Körpernähe oder im Körper selbst getragen werden. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 hat die Plattform erfolgreich ein Netzwerk aus über 3000 Unternehmen aufgebaut, darunter auch Marktführer und hochinnovative Startups. Die Wearable Technologies AG fördert Geschäftsentwicklung, technologisches Marketing und Innovationen durch den Wearable Technologies Innovation World Cup, Content Management, Beratungsleistungen zu Strategie und Technologie sowie internationale Konferenzen und Messen in Zusammenarbeit mit führenden Wirtschaftsunternehmen, Verbänden und anderen hochrangigen Partnern. www.wearable-technologies.com. Twitter handle @wearabletech.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.