TÜV SÜD und KTL arbeiten bei IEC 61850 zusammen

Deutsch-koreanische Kooperation bei Smart-Grid-Standardisierung

(lifePR) ( München/Seoul, )
Der internationale technische Dienstleister TÜV SÜD und das staatliche Korea Testing Laboratory (KTL) werden in Zukunft bei der Umsetzung der IEC 61850 eng zusammenarbeiten. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding (MoU) wurde in München unterzeichnet. Der internationale Standard IEC 61850 ist die Grundlage für die Kommunikation in intelligenten Stromnetzen.

Um den weltweiten Ausbau der erneuerbaren Energien weiter voranzutreiben, müssen die Stromnetze modernisiert werden. Eine wesentliche Voraussetzung für die Integration der unterschiedlichen Anlagen in die Netze ist die Kommunikationsfähigkeit von einzelnen Geräten und von kompletten Anlagen. Für die Kommunikation zwischen intelligenten elektronischen Geräten (IED) in einem Smart Grid setzt sich im internationalen Umfeld zunehmend der Standard IEC 61850 durch. Er kommt in allen Bereichen zum Einsatz - von der Erzeugung und Übertragung bis zur Verteilung zum Verbrauch, von Photovoltaik- und Windenergieanlagen über Elektrofahrzeuge und Speichermöglichkeiten bis zum Smart Home.

TÜV SÜD und KTL werden in Zukunft zusammenarbeiten, um Anlagen- und Gerätehersteller bei der Umsetzung IEC 61850-Standards unterstützen. Die Kooperation umfasst die Durchführung von Konformitätsprüfungen und die Zertifizierung nach IEC 61850 sowie Schulungen und Beratungen zu allen Smart-Grid-Themen. Zu diesem Zweck wird TÜV SÜD den koreanischen Partner auch beim Aufbau eines IEC 61850-Testlabors unterstützen, das die Level A-Akkreditierung erhalten soll. Beide Partner führen Prüfungen durch und stellen Zertifikate aus, mit denen Anlagen- und Gerätehersteller die Konformität ihrer Produkte mit dem Kommunikationsstandard nachweisen können.

"Die Zusammenarbeit von TÜV SÜD und KTL bei dieser wichtigen Zukunftstechnologie ist ein weiterer Beweis dafür, dass sich IEC 61850 als internationaler Kommunikationsstandard für Smart Grids durchsetzt", sagt Maurizio Scavazzon, Produktmanager für Kommunikationsprotokolle im Bereich Embedded Systems bei der TÜV SÜD AG.

"Mit unseren Prüfungen und Zertifikaten können Hersteller die Konformität ihrer Produkte mit dem IEC 61850-Standard nachweisen. Das wird für Transparenz sorgen und sich positiv auf die Entwicklung des gesamten Marktes auswirken", erklärt Yong Deuck Lee, General Manager des Korean Testing Laboratory (KTL).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.