lifePR
Pressemitteilung BoxID: 518605 (Tourismusverein - Wanderhotels in Europa e.V.)
  • Tourismusverein - Wanderhotels in Europa e.V.
  • Südtiroler Platz 2
  • 9900 Lienz
  • http://www.wanderhotels.com
  • Ansprechpartner
  • Bettina Obermoser
  • +43 (4710) 2471

5x abseits der Piste

(lifePR) (Irschen, ) Winterurlaub im Schnee ganz ohne Pisten

Bei diesen fünf Urlaubstipps spielt es keine Rolle, ob Frau Holle wieder den ganzen Schnee auf der Alpensüdseite abkippt wie im Rekordwinter 2014 oder spärliche Schneedecken die nördlichen Landschaften der Alpen überziehen.

Winterurlauber kommen bei den 66 Wanderhotels zwischen Livigno/Italien und Hinterstoder/Oberösterreich sowie zwischen Baiersbronn/Schwarzwald und Falkertsee/Kärnten auch ganz ohne Pisten aus.


1. Eintauchen in den Schnee und dann ab in das Heubad
Wenn die alte Bauernregel stimmt, die besagt, dass so viel Schnee kommt wie die Königskerzen im Spätsommer hoch werden, dann steht ein schneereicher Winter bevor. Aber keine Angst: die Winterwanderwege sind gut geräumt und mit festen Schuhen stapft man sicher auch durch den frischen Schnee. Urige Gasthäuser und Almhütten entlang der Pfade laden zum Aufwärmen ein. Die schönsten gespurten Winterwanderwege gibt es übrigens in der Ramsau am Dachstein, am Achensee oder auf der Seiseralm. Für den Rest des Tages warten dann Heubadln, außergewöhnliche Massagen und Bäder mit Gletschersand, Steinöl und Kastaniencreme und sorgen für ein lässiges Timeout während der kalten Winterstürme. Zahlreiche Wanderhotels haben den alten Roh- und Werkstoff Holz wiederentdeckt und bauten ihre Saunen und Ruheräume ganz aus Winterholz.

Hoteltipps: Wanderhotel Matschner, Verwöhnhotel Kristall, Naturhotel Lüsnerhof, Hotel Rosalpina, Wanderhotel Taurerwirt

2. Ausfahrt per Pferdeschlitten
Früher waren die Pferde im Winter zum Transportieren der Holzstämme aus den Wäldern oder zum Ausliefern von schwerer Last eingespannt, heute holen sie die Winterurlauber zu einem Ausflug in die verschneiten Winterlandschaften ab. Auf eigens und kunstvoll angefertigten Schlitten geht es durch den Winterwald oder einfach durch das Dorf. In vielen Orten lebt auch die alte Tradition des „Holzziachens“ wieder auf. Die Pferde kommen damit wieder mehr ihrer Rolle als Zug- und Lastentier nach und die Bauern in den abgeschiedenen Bergtälern können so auch im Winter ihre Wälder bewirtschaften. Hotspots für winterliche Pferdeschlittenfahrten sind die Seiseralm, das Gasteinertal und die Nationalparkregion Hohe Tauern in Kärnten.

Hoteltipps: Hotel Icaro, Wanderhotel Zum Stern, DER Glocknerhof, Chesa Monte

3. Auf den Spuren der Steinzeitmenschen - mit Schneeschuhen
Schon der Steinzeitmensch wusste, dass vergrößerte Auflageflächen an den Schuhen das Einsinken im Schnee verhindern und man kraftspendender vorwärts kommt. Mit Schneeschuhen spurt man leichtfüßig durch das Gelände, braucht keine geräumten Winterwanderwege und erreicht dabei auch die aussichtsreichen Plätze oberhalb der Baumgrenzen. In fast allen Wanderhotels steht Ausrüstung zur Verfügung. Ortskundige Guides begleiten die modernen Trapper auf den schönsten Winterrouten und wissen auch, wo es die warmen Hütten und den besten Glühwein gibt.

Fantastische Schneeschuhwanderrouten gibt es fast überall rund um die Wanderhotels, ob im Ridnauntal in Südtirol, auf den Almen oberhalb des Kräuterdorfes Irschen, rund um die Lüsner Almen oder in den bekannten Ötztaler und Stubaier Alpen.

Hoteltipps: Lumbergerhof, Das Waldheim, Falknerhof, Gassenhof, Naturhotel Lüsnerhof, Landhof Irschen

4. Meine erste Skitour mit Freeride-Feeling
Skitourengehen ist heute so beliebt wie noch nie und entwickelt sich zum Pendant des sommerlichen Zulaufs zu Klettersteigen: ebenso faszinierend, gleichermaßen auf Eigenverantwortung zielend und leicht erlernbar. Wanderhotelier Lukas Köfer hat den ersten Skitouren-Lehrpfad in den Kärntner Nockbergen errichtet und dieser zeigt dem Einsteiger, worauf der Skitourengeher im freien Gelände achten sollte. In fast allen Winter-Wanderhotels stehen ausgebildete Guides und modernes Equipment bereit, die Touren sind von ganz leicht bis anspruchsvoll. Zu den besten Regionen für Einsteiger zählen die Kärntner Nockberge rund um das Skigebiet Falkertsee, die Gipfel der Region Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern, die Berghänge in Osttirol oder die sanften Bergkuppen der Kitzbüheler Alpen. In Südtirol zählen die Lüsneralm bei Brixen und Hochalmen im Gsiesertal zu den Geheimtipps für Tourengeher.

Hoteltipps: Heidi-Hotel Falkertsee, Wanderhotel Taurerwirt, Hotel Elisabeth, Hotel Magdalenahof, Ferienhotel Alber

5. Nachtaktiv mit der Rodel unter Millionen von Sternen
Sportlich aktiv und mit hohem Spaßfaktor ausgestattet, das sind die Mondschein-Rodelpartien in den Bergdörfern der Alpen. Besonders geeignet, um die Nacht zum Tag zu machen, sind die Vollmondnächte: Aufbruch zu einer nächtlichen Winterwanderung mit Stirnlampe oder Fackel, flauschige Winterjacke, dicke Handschuhe, warme Haube und an der Hand das Gerät für die Heimfahrt. Wer weit hinunter will, muss zuerst hoch hinauf. Zwei Stunden Aufstieg zu Fuß oder bequem mit dem Rodeltaxi, Stärkung in der Almhütte, noch schnell die Kufen abstreifen und schwungvoll geht’s auf einer der zahlreichen Naturrodelbahnen bergab ins Dorf. Das größte Rodelabenteuer wartet in Neukirchen am Großvenediger. Auf einer Länge von 14 km überwinden Rodler den unglaublichen Höhenunterschied von 1300 Metern bis hinunter nach Bramberg.

Hoteltipps: Wanderhotel Kirchner in Bramberg, Wanderhotel Gassner in Neukirchen

Was die Winter-Wanderhotels sonst noch auszeichnet:

Beste Lage
Die Wanderhotels liegen inmitten der schönsten Regionen in Österreich, Südtirol, der Lombardei und Deutschland. Winterwanderwege, Skitourenrouten und Schneeschuhtouren beginnen direkt vor der Haustür.

Alpine Kompetenz und Erfahrung
In jedem der Hotels treffen Sie auf passionierte und erfahrene Outdoor-Experten, die Ihnen in allen Fragen rund um Ihre Tourenplanung zur Verfügung stehen.

Geführte Touren
An 3 - 5 Tagen in der Woche werden kostenlose geführte Touren angeboten, Winter wie Sommer: von der Schneeschuhtour über Familienwanderungen bis hin zu ausgewählten Gipfeltouren.

Ausrüstungsservice
Sie können in den Wanderhotels Ausrüstung wie z.B. Stöcke, Rucksäcke und Kindertragen nach Verfügbarkeit unentgeltlich ausleihen.

Wandertaxi
Auch bei Ihrer individuell geplanten Tour werden Sie zu Ausgangspunkten in der Region gebracht und holen am Zielort wieder abgeholt.

Wellness
Nach den Touren können Sie sich in der Sauna, im Dampfbad oder bei Massagen und wohltuenden Bädern entspannen – mit Kräutern aus den Alpen.

Genussvolle und gesunde Küche
Die Winterhotels verwöhnen Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region, genussreicher Vollwertkost und vegetarischen Spezialitäten.

Winter-Wanderhotels – Wo liegen sie?
Die insgesamt 66 Häuser befinden sich in Deutschland im Schwarzwald, in vielen Bundesländern Österreichs (Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Steiermark, Kärnten) sowie in Italien in Südtirol, Lombardei und im Trentino.

Website Promotion