17. Weintreff - Von Acolon bis Zweigelt

Stilvolle Weinverkostung mit 54 Weingütern und mehr als 300 Weinen aus dem Anbaugebiet Remstal-Stuttgart

Weintreff Titel (lifePR) ( Weinstadt, )
"Auf Erda a guate Sach' und em Hemmel a Wirtschäftle..." - dieser Spruch von Thaddäus Troll soll auf die Schwaben zutreffen. Doch Weinliebhaber müssen nicht so lange warten - am ersten Februarwochenende findet wie immer in der Alten Kelter in Fellbach das Stelldichein von namhaften Weingütern und Genossenschaften aus dem Remstal statt. Mit mehr als 40 Weingütern und zwei Genossenschaften aus dem Remstal, ergänzt durch Weinmacher aus Stuttgart und Esslingen, warten über 300 Weine darauf, in stilvollem Ambiente entdeckt zu werden.

Genussvolle Stunden mit Riesling, Lemberger und Co.

Auch in diesem Jahr präsentiert sich wieder eine große Zahl edler Tropfen, vielfach national und international hoch prämiert, die um die Gunst des interessierten Publikums wetteifern und eine spannende Reise durch die Vielfalt der Rebsorten, Weinlagen und Stilrichtungen versprechen. Von A wie Acolon bis Z wie Zweigelt sind alle Sorten vertreten. Klassische Rebsorten stehen dabei neben modernen Züchtungen und Cuvée-Weine, die vielfältige Geschmackserlebnisse auf der Genussreise in der Alten Kelter versprechen.

Zusätzlich zu den über 50 Verkostungsstationen können die Besucher auch ihre vinologischen Erfahrungen erweitern: Die SWR-Moderatorin Petra Klein präsentiert zusammen mit Wengertern bei jeweils vier kommentierten Weinproben pro Tag Neuheiten, Entwicklungen und Besonderheiten der edlen Tropfen. Wobei es natürlich nicht nur bei der Theorie bleibt - sondern intensiv probiert und verkostet wird.

Die Alte Kelter in Fellbach - einzigartige Atmosphäre aus Tradition und Moderne

Fellbachs ehemalige Kelter, die 1906 erbaut wurde und durch eine filigrane, freitragende Holzdach-Konstruktion - übrigens die größte Deutschlands - hat sich zu einem einzigartigen Veranstaltungsort verwandelt und wird immer mehr zum Treffpunkt von Weinkennern und Weinliebhabern aus dem ganzen Ländle. In den vergangenen zwei Jahren etwa wurden jeweils im Herbst unterm formidablen Holzdach die Vinum-Preise 2012 vor fachkundigem Publikum verliehen. Und 2011 wurden unterm Kappelberg auch die Württemberger Weinkönigin und Weinprinzessin gewählt.

Der 17. Weintreff findet am Samstag, 2., und Sonntag, 3. Februar 2013, jeweils zwischen 11.00 und 19.00 Uhr statt. Die Eintrittskarten sind zum Vorverkaufspreis von 18,- und 26,- Euro (Tageskarte/ Wochenende) bei der Tourist-Information im Endersbacher Bahnhof, beim i-Punkt in Stuttgart sowie bei allen Rathäusern, Stadtinfos und bei den teilnehmenden Weingütern erhältlich. Erstmals wird ein Vorverkauf in der Stadtinformation Ludwigsburg angeboten. An der Tageskasse kosten die Karten 20,- und 28,- Euro.

Wie gewohnt sind im Eintrittspreis die Verkostung der Weine, Mineralwasser und Brot sowie die Teilnahme an den kommentierten Weinproben enthalten.

Weitere Infos erhalten Sie bei der Tourist-Information im Endersbacher Bahnhof, Bahnhofstraße 21, 71384 Weinstadt, Tel. 07151/ 276 50 47, E-Mail info@remstal-route.de oder auf www.remstal.info .
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.