Thüringer Schüler können weiter Sportabzeichen ablegen

Matschie: "Sport ist fester Bestandteil des Schullebens"

(lifePR) ( Erfurt, )
Thüringer Schülerinnen und Schüler können weiterhin das Sportabzeichen im Rahmen des Schulsports ablegen. Dazu wurde zwischen dem Bildungsministerium, dem Landessportbund und der BARMER die seit 1995 laufende Vereinbarung über die Durchführung des Sportabzeichenwettbewerbs verlängert. Bei dem Wettbewerb des Deutschen Olympischen Sportbundes gehen Schüler beispielsweise beim Schwimmen, Laufen und Turnen an ihre sportlichen Grenzen. Allein im letzten Jahr haben mehr als 17.100 Schülerinnen und Schüler die Auszeichnung erhalten.

Nach den Worten von Bildungsminister Christoph Matschie ist Sport ein fester Bestandteil des Schullebens. "Thüringer Schulen sind in Bewegung. Mit großer Freude am Sport stellen sich jedes Jahr Tausende Schüler und Lehrer dem Sportabzeichenwettbewerb. Damit schaffen sie den notwendigen Ausgleich zwischen Körper und Geist", so Matschie.

Das Deutsche Sportabzeichen dokumentiert seit 100 Jahren umfassend die persönliche Fitness von Sporttreibenden. Dabei muss in jedem von fünf Bereichen eine Übung mit einer Mindestanforderung erfüllt werden. Weitere Informationen unter: www.deutsches-sportabzeichen.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.