Merten bei Jenaer Tagen der Didaktik "Lehre trifft Praxis"

(lifePR) ( Erfurt, )
Das Jenaer Modell der Lehrerbildung stärkt die Praxisanteile und wird so den Ansprüchen an eine praxisnahe Lehrerausbildung gerecht. Das erklärte Thüringens Staatssekretär für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Roland Merten, im Vorfeld der 2. Jenaer Tage der Didaktik "Lehre trifft Praxis". Im Mittelpunkt der Fachtagung stehen vor allem die ersten Erfahrungen aus dem Praxissemester, das zum Schuljahr 2009/2010 eingeführt wurde. Im Februar 2010 haben 166 Studierende das 1. Praxissemester beendet, 120 befinden sich zurzeit im Praxistest, 377 werden es zum Schuljahr 2010/2011 absolvieren.

Merten weiter: "Von gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern hängt ganz entscheidend der Bildungserfolg unserer Schülerinnen und Schülern ab. Die Voraussetzung dafür schaffen wir in Thüringen mit dem deutschlandweit einmaligen Jenaer Modell der Lehreausbildung. Insbesondere das Praxissemester integriert Lehramtsstudierende noch besser in das Schulleben und unterstützt sie bei ersten eigenen Unterrichtsversuchen. Um unsere Lehramtsstudenten immer besser auf das spätere Berufsleben vorzubereiten, entwickeln wir das Erfolgsmodell gemeinsam gezielt weiter."

Zeit: Samstag, 17. April 2010, 9.00 Uhr
Ort: Jena, Universitätshauptgebäude, Fürstengraben 1

Das Jenaer Modell der Lehrerbildung wurde 2007 nach einer zweijährigen Planungsphase vom Zentrum für Lehrerbildung und Didaktikforschung der Friedrich-Schiller-Universität Jena eingeführt. Nach einer zweijährigen Erprobung im Rahmen eines Blockpraktikums haben mit Beginn des Schuljahrs 2009/10 erstmals alle Lehramtsstudierenden der Friedrich-Schiller-Universität im 5. bzw. 6. Semester ein von der Universität Jena und den Thüringer Schulen betreutes fünfmonatiges Praktikum aufgenommen. Prämiert wurde das Modell 2010 vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

Weitere Informationen zu den 2. Jenaer Tagen der Didaktik "Lehre trifft Praxis" und zum Jenaer Modell der Lehrerbildung im Internet unter: www.uni-jena.de/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.