Matschie: "Thüringer Bachwochen halten historisches Erbe lebendig"

(lifePR) ( Erfurt, )
Die Thüringer Bachwochen halten das einmalige historische Erbe Thüringens und die besondere Nähe zum Leben und Schaffen Johann Sebastian Bachs lebendig. Das erklärte Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, zum heute (Freitag) beginnenden Festival. Mit den Aufführungen an authentischen Bachstätten übe das Festival eine große Anziehungskraft über die Landesgrenzen hinaus aus. Thüringenweit finden vom 26. März bis 18. April 2010 35 Veranstaltungen statt.

Kulturminister Matschie weiter: "Johann Sebastian Bach hat das Thüringer Musikleben bereichert wie kaum ein anderer. Noch heute ist die Faszination seiner Musik überall spürbar und begeistert Musikliebhaber aller Generationen. Eine gute Möglichkeit, Bachs Werke hautnah zu erleben, bieten die Thüringer Bachwochen."

Die Thüringer Bachwochen sind ein Projekt des Vereins "Thüringer Bachwochen e.V.". Der 2004 gegründete Verein setzt sich für Pflege und Aufführung von Barockmusik und insbesondere der Werke Johann Sebastian Bachs in Thüringen ein. Weitere Informationen im Internet unter: www.thueringer-bachwochen.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.