Deufel: Land steht zur Thüringen-Philharmonie Gotha

(lifePR) ( Erfurt, )
"Das Land steht zu seiner Verantwortung für die Thüringen-Philharmonie Gotha." Das sagte Thüringens Kulturstaatssekretär Prof. Dr. Thomas Deufel mit Blick auf die laufenden Finanzierungsverhandlungen mit Trägerverein, Stadt und Landkreis für die Zeit 2013 bis 2017. Nach seinen Worten wird der Freistaat weiter den Erhalt des renommierten Klangkörpers mit absichern. "Generell hätten wir uns für die Thüringer Theater und Orchester eine Rückkehr zum Flächentarif vorstellen können. Gotha haben wir wie allen Verhandlungspartnern unseren finanziellen Beitrag dazu angeboten", so Deufel. Die Träger der Thüringen-Philharmonie hatten sich jedoch für eine Fortschreibung des 2012 auslaufenden Haustarifvertrags ausgesprochen. So sei es nun an ihnen, dem Land zeitgerecht die finanziellen Rahmendaten des neuen Vertrages und damit den zukünftigen Finanzierungsbedarf mitzuteilen. "Sobald die Fakten auf dem Tisch liegen, werden wir uns mit den Trägern über die Höhe der Landesförderung verständigen", so Deufel. Dabei müssten auch die Kommunen ihr finanzielles Engagement für das Orchester deutlich machen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.