Buika singt erstmals in der Philharmonie Essen

Jazzsängerin ist am Samstag, 25. Oktober 2014, um 20 Uhr im großen Saal zu Gast

Buika
(lifePR) ( Essen, )
Sie ist einzigartig, die heisere, blues- und flamencogetränkte Stimme der Maria Concepción Balboa Buika - oder einfach nur kurz: Buika. Zum ersten Mal ist die spanische Sängerin jetzt in der Philharmonie Essen zu Gast: Am Samstag, 25. Oktober 2014, um 20 Uhr bringt sie eine einzigartige Mischung aus spanischen und kubanischen Elementen mit Soul und Jazz in den Alfried Krupp Saal. Mit dabei sind Francisco Iglesias Jimenez (Gitarre), Jose Manuel Posada Oviendo (Bass) und Ramon Suarez Escobar (Cajon).

Geboren 1972 auf Mallorca als Tochter von Einwanderern aus Äquatorialguinea, aufgewachsen mit Flamenco und spanischer Volksmusik, sammelte sie erste Bühnenerfahrungen bei der mittlerweile weltberühmten Theatergruppe La Fura dels Baus. 2001 begann Buika, ihre eigene Musik zu machen. "Ihre Lieder bringen uns an Orte, an denen wir mit unserer eigenen Geschichte der Liebe konfrontiert werden", befindet der spanische Regisseur Pedro Almodóvar, in dessen Film "Die Haut, in der ich wohne" (2011) Buika als Schauspielerin und Komponistin zu erleben ist.

Karten (Einheitspreis (€): 25,- zzgl. 10% Systemgebühr) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.