Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 882607

My Fair Cleaning Teppich reinigen online UG, Baumkirchner Straße 3, 81673 München, Deutschland https://www.myfair.cleaning
Logo der Firma My Fair Cleaning

Wie man eine Hausstaubmilbenallergie vermeidet

(lifePR) (München, )
Eine Hausstaubmilbenallergie ist die allergische Reaktion auf kleine Käfer, die häufig im Hausstaub zu finden sind. Staub kann überall und jederzeit auftauchen. Ganz gleich wie sauber Ihr Haus ist, auf Sofakissen, Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Kuscheltieren, usw. sammelt sich immer etwas Staub.

Laut einer Studie leiden allein in Deutschland über 4,5 Millionen Menschen an einer Hausstaubmilbenallergie. Der meiste Staub ist nicht deutlich sichtbar, genauso wenig wie die Milben. Diese Milben können vor allem bei Kleinkindern, Senioren, Asthmatikern usw. schwere Allergien auslösen.

Was sind die häufigsten Symptome einer Hausstaubmilbenallergie?
  • Niesen
  • Husten
  • Laufende Nase
  • Retronasaler Schleimfluss
  • Juckende & tränende Augen
  • Rote & juckende Haut
  • Kratzender Hals
Was verursacht Hausstaubmilben?
  • Unregelmäßiges Saubermachen
  • Langes Aufschieben der Teppichpflege
  • Viele regelmäßige Gäste
  • Große Fenster
  • Kinder und Tiere im Haushalt
Hier kommen ein paar Tipps, um eine Hausstaubmilbenallergie zu vermeiden:

Regelmäßiges Staubsaugen:

Wenn wir an Staubsaugen denken, stellen wir uns sofort einen Teppich oder eine Sofagarnitur vor, die gesaugt wird. Aber saugen Sie auch Ihre Matratzen ab? Die meisten Leser werden hierauf mit Nein antworten. Jeder Gegenstand, in welchem sich Staubpartikel verstecken können, sollte gesaugt werden.

Achten Sie darauf, möglichst jeden Tag zu saugen und wenn das nicht geht, zumindest jeden zweiten Tag.

Waschen:

Reinigen Sie Ihre Teppiche, Matratzen, Kissen und sogar Stofftiere ab und zu mit milder Seife und Wasser. Regelmäßiges Waschen entfernt außerdem sämtlichen Staub und hält Ihre Gegenstände sauber und staubfrei.

Staubdichte und antiallergische Schoner:

Alles, was selten und nicht täglich benutzt wird, wie z. B. Stofftiere, Ausstellungsstücke usw., kann mit einem staubdichten oder antiallergischen Bezug versehen werden. So können Sie diese Gegenstände immer dann verwenden, wenn Sie sie brauchen, ohne sie vorher zu reinigen.

Desinfektionssprays:

Desinfektionssprays sind eine hervorragende Lösung, um einer Hausstaubmilbenallergie vorzubeugen, da sie die Milben abtöten. Bei der Verwendung eines Desinfektionssprays sollten Sie beachten, dass es sich um ein natürliches Produkt ohne Chemikalien handelt, besonders wenn sich Kinder und Haustiere im Haus aufhalten.

Klopfen Sie den Staub aus:

Alternativ können Sie Staub aus Ihren Teppichen und Kissen entfernen, indem Sie mit einem Teppichklopfer darauf schlagen. Hängen Sie Ihren Teppich auf dem Balkon/der Galerie auf und klopfen Sie fest darauf.

Führen Sie diese Methode nur aus, wenn keine Kinder, Haustiere oder ältere Menschen in der Nähe sind. Tragen Sie immer eine Maske, bevor Sie beginnen, sonst können Sie den Staub versehentlich einatmen. Abgesehen davon, dass Sie so den Staub loswerden, ist dieser Vorgang ein toller Stressabbau!

Holen Sie sich professionelle Hilfe:

Professionelle Teppichreiniger und Sofareiniger säubern Ihre Teppiche/Sofas nicht nur, sondern trocknen sie auch im Sonnenlicht, sodass die Milben, falls vorhanden, auf natürliche Weise abgetötet werden.

Die Profis verwenden chemiefreie Lösungen und natürliche Reinigungsmittel, um Ihre Teppiche wie neu aussehen zu lassen. Ein weiterer Vorteil davon, seine Teppiche an die Experten zu übergeben, ist, dass erfahrene Mitarbeiter die Komplexität der Reinigung von teuren und empfindlichen Stoffen verstehen, ohne sie zu beschädigen.

Vorbeugen ist besser als jedes Heilmittel:

Zu guter Letzt empfehlen wir, die entsprechende Umgebung sauber zu halten. Lassen Sie Ihre Kinder und andere Personen nicht mit schmutzigen, staubigen Schuhen ins Haus (bitten Sie sie, die Schuhe auszuziehen, bevor sie das Haus betreten, so wie es in Indien Sitte ist), oder verwenden Sie stattdessen Schuhüberzüge. Lassen Sie die Fenster nicht die ganze Zeit weit geöffnet, besonders bei starkem Wind.

Jetzt, da Sie wissen, wie Sie einer Hausstaubmilbenallergie vorbeugen können, erfahren Sie hier, was Sie tun können, wenn bereits Symptome auftreten:
  • Essen Sie etwas Honig
  • Trinken Sie eine Tasse Ingwer oder Grünen Tee
  • Essen Sie Zitrusfrüchte
  • Geben Sie ein paar Tropfen ätherische Öle in heißen Wasserdampf
  • Apfelessig
  • Suchen Sie bei einer schweren Allergie einen Arzt auf

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.