TeleBärn erhält neue Konzession - Anerkennung der bisherigen Leistung

(lifePR) ( Wabern, )
TeleBärn freut sich über die Erteilung einer neuen Sendkonzession durch das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK). Die Tatsache, dass die Neukonzessionierung von TeleBärn in der Vernehmlassung breit unterstützt wurde, erachtet das Team von TeleBärn als Bestätigung und Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit. Die neue Konzession gilt bis 2019.

TeleBärn ist seit März 1995 in den Kantonen Bern und Solothurn sowie im deutschsprachigen Teil des Kantons Freiburg auf Sendung. Mit durchschnittlich 258'000 Zuschauerinnen und Zuschauern pro Tag (Telecontrol 2007) ist TeleBärn der zweitstärkste Regionalsender der Schweiz. Trotz der hohen Zuschauerzahl schrieb TeleBärn in den vergangenen Jahren im Wettbewerb zwischen der SRG SSR idée suisse und den deutschen Privatsendern rote Zahlen. Die kumulierten Defizite seit der Lancierung, die von Espace Media getragen wurden, belaufen sich auf rund 18 Millionen Franken.

Im Rahmen des neu eingeführten Gebührensplittings erhält TeleBärn künftig für seinen Service Public Regional einen jährlichen Beitrag von 2,2 Millionen Franken aus den TV-Empfangsgebühren. Damit wird TeleBärn seine regionalen Nachrichtenprogramme weiter ausbauen und in die Programmqualität investieren. Die Nachrichtenredaktion und die Live-Präsenz in der Region sollen verstärkt werden. Mit der Fokussierung auf einen Service Public Regional wird TeleBärn mit Inkrafttreten der neuen Konzession auf die Ausstrahlung eines erotischen Nachtprogramms verzichten.

Neben der Neukonzessionierung steht TeleBärn im laufenden Jahr ein zweiter Meilenstein bevor: Ende Oktober zügelt der Sender seine Studios in das neue Espace Media Multimediahaus am Dammweg in Bern, in dem auch die Redaktionen der Berner Zeitung und ab September das Hauptstadtradio Capital FM ihren Sitz haben. Der mit dem Umzug verbundene Ausbau von Technik und Infrastruktur sowie die verbesserten Produktionsbedingungen am neuen Standort werden zu einer weiteren Qualitätssteigerung des Programms beitragen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.