Jugendliche forschen zum Wind / 6. Vernetzungstreffen "Schule mit Energie" am 6. Oktober 2014 an der Technischen Hochschule Wildau

(lifePR) ( Wildau, )
Am Montag, dem 6. Oktober 2014, findet von 10.00 bis 15.00 Uhr an der Technischen Hochschule Wildau das 6. Vernetzungstreffen "Schule mit Energie" statt. Daran nehmen das Bertha-von-Suttner-Gymnasium Potsdam-Babelsberg mit seinem Arado-See-Projekt, die Berufsorientierte Schule Kirchmöser mit ihrem LED-Modell-Klassenzimmer, das Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge mit dem Thema "Intelligente Stromnetze", die Käthe-Kollwitz-Oberschule Potsdam mit ihrem Energiesparprojekt, das Paul-Fahlisch-Gymnasium Lübbenau mit der Schülerfirma "Erfinderclub" und die Wilhelm-Conrad-Röntgen-Gesamtschule Panketal mit ihrem "Seminarkurs Energie" teil.

Schülerinnen und Schüler lernen auf dem Treffen, Windräder zu bauen und zu betreiben, und sie messen die Leistung der selbst gebauten Anlagen. Sie experimentieren damit zu einer Form der erneuerbaren Energien, die ein wesentliches Element der Energiewende ist. Die Technische Hochschule Wildau als Gastgeber organisiert am Nachmittag so genannte Expertentische, an denen Studierende aus den Studiengängen Automatisierungstechnik, Ingenieurwesen/Physikalische Technik, Telematik und Luftfahrtechnik/Luftfahrtlogistik Fragen von Jugendlichen sowie deren Lehrerinnen und Lehrern aus ihren Projekten beantworten und weiterführende Informationen geben. Die Veranstaltung wird zudem besonderes unterstützt vom Schülerlabor "Biologie trifft Technik" der TH Wildau.

Medienvertreter sind zur aktuellen Berichterstattung herzlich eingeladen.

Das Projekt "Schule mit Energie" vernetzt und hilft Schulen, ihre Energie- und Klimavorhaben umsetzten. Schwerpunkte sind Qualifizierungen zu den erneuerbaren Energien, zur Energieeffizienz und zum Klimaschutz. Dabei können sie das Fachwissen an Brandenburger Hochschulen nutzen. Das Gemeinschaftsprojekt der kobra.net GmbH, Potsdam, mit der Technologiestiftung Brandenburg und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung wird vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg gefördert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.