Internationaler Nachmittag an der Technischen Hochschule Wildau am 23. Oktober 2014 war wieder ein Treffen von Studierenden aus aller Welt

(lifePR) ( Wildau, )
Die Technische Hochschule Wildau setzt ihren Kurs auf Internationalisierung erfolgreich fort. Im Wintersemester 2014/2015 sind mehr als 800 Studierende aus rund 60 Ländern rund um den Globus an der TH Wildau eingeschrieben. Über 20 Prozent aller Studierenden kommen damit aus dem Ausland.

Am 23. Oktober 2014 führte der traditionelle "Internationalen Nachmittag" Studierende aus aller Welt mit einheimischen Kommilitonen und Hochschulmitarbeitern zusammen. Sie stellten dabei ihre Heimatländer vor. Auf Informationsständen zeigten sie Kunsthandwerkliches und boten kulinarischen Leckerbissen an. An dem internationalen Treffen nahmen Studierende unter anderem aus den USA, Frankreich, China, Bolivien, Bangladesch, Jemen, Ungarn und Russland teil. Bei einer "Modenschau" zeigten sich viele von ihnen in traditionellen Trachten ihrer Heimatländer.

Prof. Dr. Jörg Peter, Vizepräsident für Grundsatzfragen und Internationale Beziehungen, eröffnete die Veranstaltung. Er konnte dabei auch eine Gruppe von Austauschstudierenden und eine Dozentin der finnischen Partnerhochschule North Karelia University of Applied Sciences in Joensuu begrüßen, die eine Studienwoche in Wildau verbringen, ebenso eine Dozentin der ungarischen Partnerhochschule in Szolnok, die in den kommenden zehn Wochen Gastvorlesungen in Wildau halten wird.

Ausländische Vollzeit- und Austauschstudierende kommen vor allem aus Nord- und Lateinamerika, Europa, Ost- und Südasien sowie von der arabischen Halbinsel. Einige von ihnen streben in Kooperationsprogrammen Abschlüsse ihrer Heimatuniversitäten und der TH Wildau an. Spezielle Joint-Degree-Programme für internationale Studierende gibt es mit Universitäten in Barcelona/Spanien und Riga/Lettland.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.