Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 477780

Nachhaltiger Urlaub: Futouris-Projekt "Wertvolles Wasser" gestartet

Reduzierung des Wasserverbrauchs in Thomas Cook-Konzepthotels

Oberursel, (lifePR) - Pünktlich zum Weltwassertag am 22. März 2014 startet ein neues Projekt der Thomas Cook AG und der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris. Ziel des Projekts "Wertvolles Wasser" ist es, den Wasserverbrauch in den eigenen Konzepthotels sowie den wichtigsten Partnerhotels nachhaltig zu reduzieren. Swantje Lehners, Referentin Nachhaltigkeit der Thomas Cook AG: "Wasser ist ein wertvolles Gut. Viele unserer Urlaubsregionen sind von Wasserknappheit betroffen. Den größten Anteil am touristischen Wasserverbrauch tragen dabei die Hotels. Genau dort setzen wir an."

Geleitet wird das Projekt von Dr. Stefan Gössling, Mitglied des Wissenschaftsbeirats von Futouris und Experte für Wassermanagement im Tourismussektor. Bereits im Oktober 2013 hatte der Wasserexperte eine Pilotstudie zum Wassermanagement in drei Thomas Cook-Hotels der Marke Sentido auf Rhodos durchgeführt und erste Maßnahmen empfohlen. Dazu zählten der Aufbau eines Monitoring-Systems in den verschiedenen Hotelbereichen, der Austausch von veralteten Armaturen und die Durchführung diverser Mitarbeitertrainings. "Das Wassermanagement in Hotels ist eine besondere Herausforderung. Ob für Gästeduschen, Zimmerreinigung, Pool oder die Garten-Bewässerung - der Wasserverbrauch ist enorm. Wir zeigen konkret auf, wo es Potenzial zur nachhaltigen Reduzierung des Wasserverbrauchs gibt", so Stefan Gössling.

Der Projektverlauf

Das Projekt "Wertvolles Wasser" ist auf zwei Jahre angelegt und gliedert sich in zwei Phasen. In der ersten Phase wird der Wasserverbrauch in insgesamt zwölf Thomas Cook-Konzepthotels (Sentido, Smartline, Sunwing, Sunprime) auf Rhodos erfasst. Aus den gemessenen Daten werden für jedes Hotel sogenannte "Water Footprints" erstellt. Diese vom Hotel hinterlassenen "Wasser-Fußabdrücke" geben Aufschluss über die Lokalisierung von Wasser- sowie Kosteneinsparungs-potenzialen. Dies wiederum ist Grundlage für die Entwicklung eines Wassermanagement-Handbuchs, das allen Konzepthotels als Leitfaden und Benchmark dienen soll.

In der zweiten Phase werden den zwölf Konzepthotels Verbesserungsvorschläge unterbreitet. Hotels, die diese implementieren, erhalten Wassermanagement-Trainings für involviertes Personal sowie Materialien für die Gästesensibilisierung. Die Ergebnisse und Maßnahmen werden nach Projektende veröffentlicht und dienen so allen Thomas Cook-Hotels sowie der gesamten Tourismusbranche als Best Practice.

Hintergrund: Nachhaltigkeitsstrategie der Thomas Cook Gruppe

Die Reduzierung des Wasserverbrauchs in den Konzepthotels ist eines von 25 ehrgeizigen Nachhaltigkeitszielen, die die Thomas Cook Group bis 2020 erreichen möchte. Um auch die Gäste für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren, sind alle Projekte im aktuellen "Sustainability Report" zusammengetragen. Anhand der Kundenkontaktpunkte vor, während und nach der Reise zeigt der Bericht, welche Maßnahmen Umwelt und Einheimischen in den Urlaubsländern zugutekommen. Der Sustainability Report 2013 sowie eine Infografik mit den wichtigsten gruppenweiten Ergebnissen sind hier abrufbar: http://www.thomascookgroup.com/...

Weitere ausführliche Informationen zum Nachhaltigkeitsengagement der Thomas Cook AG finden Sie auf der Unternehmenswebseite: http://www.thomascook.info/...
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Thomas Cook Touristik GmbH

Die Thomas Cook AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook AG deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer