Deutsche telefonieren mit sozialer Verantwortung

TalkGreener GmbH (lifePR) ( München, )
.
- TalkGreener zieht erfolgreiche Spendenbilanz
- über 6.500.000 Euro gespendet
- in Deutschland Spendenmarke von 2,5 Mio. Euro geknackt
- Mobiltelefonierer kompensieren mit TalkGreener CO2-Emission
- TalkGreener weiter auf Expansionskurs

Deutsche nutzen immer häufiger die innovativen Telekommunikations-Services von TalkGreener und unterstützen damit zertifizierte Wohltätigkeitsorganisationen. Insgesamt hat das Unternehmen TalkGreener und das Mutterunternehmen Greener Solutions Group, welches seit 08/2001 in UK und seit 10/2001 in Deutschland aktiv ist, bislang über 6.500.000 Euro an karitative Einrichtungen überweisen können; davon über 2.5 Mio. Euro an deutsche gemeinnützige Organisationen.

Thomas Krüger (Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes und Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn): „Unternehmerischeres Denken und Handeln und soziale Verantwortung schließen sich einander nicht aus. Durch die Kooperation kamen bislang 100.000 Euro dem Deutschen Kinderhilfswerke zugute. Unsere Vision ist eine Gesellschaft, in der die Kinder ihre Interessen selbst vertreten. Weil sie das können. Zurzeit sind aber bereits 2,5 Millionen Kinder in Deutschland von Armut betroffen. Wir müssen hier aktive Abhilfe schaffen, um den Kindern eine gute Gegenwart und eine bessere Zukunft zu garantieren. Denn starke und gleichberechtigte Kinder gestalten mit ihrer Kreativität und Kompetenz unsere Gesellschaft mit.“

Auch durch das neue Produkt, TalkGreener Mobil, partizipieren die beteiligten Charities. Von jeder Gesprächsminute werden fünf Prozent des Gesprächsumsatzes gespendet. Die Kombination aus günstigem Mobilfunktarif und technischer Zuverlässigkeit, verbunden mit der Gewissheit, Gutes zu tun, ist originär.

TalkGreener-Kunden können individuell auswählen, wer die monatliche Spende erhalten soll. Zur Auswahl stehen in Deutschland derzeit folgende Kooperationspartner: DKHW Deutsches Kinderhilfswerk, WWF World Wide Fund of Nature, Natur + Mensch, NABU Naturschutzbund, Aktion Tier – Menschen für Tiere – und SDSH Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe sowie DKJH Deutsche Kinder- und Jugendhilfe und weitere sind in Verhandlungen. Die Spendenbeträge werden auf den monatlichen Rechnungen exakt ausgewiesen, sodass der Kunde jederzeit einen exakten und transparenten Überblick hat. Die Gesprächstarife innerhalb des TalkGreener-Netzes liegen je Gesprächsminute bei nur 0,04 €.

Das ökologisch-soziale Engagement wird weiter ausgebaut. Für alle getätigten Gesprächsminuten der TalkGreener-Kunden kauft TalkGreener auf eigene Kosten die entsprechende Anzahl an CO2-Credits, um die Nutzung des Mobiltelefons zu kompensieren, denn während des Telefonierens und Aufladens des Akkus wird CO2produziert. Die CO2-Credits werden nur von UN zertifizierten und anerkannten Emissionsreduktions-Projekten in den Bereichen erneuerbare Energien, Biomasse, Wind, Solar und Biotreibstoff gekauft und hier wieder investiert. Die CO2-Credits werden monatlich anhand der Gesprächsminuten und der durchschnittlich entstandenen CO2-Emission beim Aufladen des Handys berechnet. (1 CO2-Credit = 1 Tonne CO2 Emissions-Reduktion). Jährliche CO2-Zertifikate von TalkGreener ermöglichen Transparenz über das Vorgehen und die Verwendung.

TalkGreener-CEO Colin Armstrong-Bell: „Modernste Technologien, kundenfreundlicher Service, günstige Spartarife sowie eine proaktive Mitgestaltung und Verantwortung für eine ökologische, zukunftsorientierte Umwelt schließen sich bei TalkGreener zusammen. Statt aufwendiger Marken- und Imagekampagnen setzen wir das entsprechende Budget für karitative Zwecke ein. Das Vertrauen in unsere Kunden führt umgekehrt zu einem Vertrauen in uns. Diese gemeinsame, gewachsene Basis bestärkt uns, den Expansionskurs auch in Deutschland fortzusetzen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.