lifePR
Pressemitteilung BoxID: 108942 (Sopexa Deutschland)
  • Sopexa Deutschland
  • Erkrather Str. 234 a
  • 40233 Düsseldorf
  • http://www.sopexa.de/
  • Ansprechpartner
  • Maren Henke
  • +49 (211) 49808-43

Französisches Weinamt Viniflhor wird Teil von FranceAgriMer

Neuer Zusammenschluss in der französischen Agrarbranche

(lifePR) (Montreuil, ) Seit dem 1. April 2009 vereint das neu eingerichtete französische Landwirtschaftsamt FranceAgriMer fünf ehemalige Behörden verschiedener Agrarsektoren unter einem Dach - darunter auch das französische Amt für Wein, Obst, Gemüse und Gartenbau, Viniflhor. Ziel dieses Zusammenschlusses ist es, die Aktivitäten der französischen Landwirtschaftsbranche effektiv zu steuern und zu koordinieren.

Die Gründung der öffentlichen Einrichtung für Landwirtschafts- und Meeresprodukte FranceAgriMer hatte der französische Ministerrat bereits im Herbst vergangenen Jahres beschlossen. Seit 1. April 2009 bündelt FranceAgriMer nun neben dem Weinbau auch die Aktivitäten der Branchen Getreidewirtschaft, Vieh- und Geflügelzucht, Fischerei und Aquakultur, Obst und Gemüse, Gartenbau, Kräuter und Heilpflanzen. Das unter der Aufsicht des französischen Landwirtschaftsministeriums stehende Amt hat zur Aufgabe, die Branchen in Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen in den Bereichen Ernährung, Wirtschaft, Umwelt und Energie zu unterstützen. Gleichzeitig dient FranceAgriMer Fachleuten als Beratungs- und Schiedsstelle. Nicht zuletzt soll das Amt die wirtschaftliche Entwicklung der Branchen fördern sowie die Handlungsschnelligkeit im Krisenmanagement erhöhen. Geleitet wird FranceAgriMer von Fabien Bova, der zuvor als Geschäftsführer des Getreideamtes ONIGC tätig war. Die Koordination der Weinbranche hat Eric Rosaz übernommen.

Neben dem französischen Amt für Wein, Obst, Gemüse und Gartenbau Viniflhor gehen die Ämter Office de l'Elevage (Vieh- und Geflügelzucht), Ofimer (Aquakultur- und Fischerei), ONIGC (Getreide) und Onippam (Kräuter und Heilpflanzen) in dem neuen Landwirtschaftsamt FranceAgriMer auf.