lifePR
Pressemitteilung BoxID: 45599 (SKS metaplast Scheffer-Klute GmbH)
  • SKS metaplast Scheffer-Klute GmbH
  • Zur Hubertushalle 4
  • 59846 Sundern
  • https://www.sks-germany.com
  • Ansprechpartner
  • Mario Thoma
  • +49 (8321) 6076-173

Vierfach Triumph bei XC Bundesliga

(lifePR) (Sundern, ) Der zweite Bundesligalauf machte letztes Wochenende in Heubach Station. "Bike the Rock" ist der Titel des Bikefestivals in Heubach - diesem Titel machten die Heubacher alle Ehre. Die Stimmung war unschlagbar! Neben den Cross Country Rennen fanden auch ein XC Sprint Race, ein Downhill- Rennen, sowie die Europameisterschaft im Trail statt.

Bike the Rock - das SKS M.I.G. Team rockte

Aus sportlicher Sicht war es wieder einmal ein sensationelles Wochenende. Endlich durften die SKS M.I.G Fahrer ihre liebgewonnen Vaude Team- Klamotten wieder tragen, nachdem sie die letzten Wochen das Team- Dress für die Trikots der Nationalmannschaft tauschten. Das SKS M.I.G. Team stand in Heubach 4mal auf dem Podium: dreimal auf dem obersten Podest und einmal auf dem 2. Platz.
Neben den sportlichen Erfolgen gab es auch was fürs Herz.
Eine Glückwunschtorte für Mona Eiberweiser - nachträglich für ihren EM- Titel.

Made in Germany

Den Grundstein für die Erfolgserie des SKS M.I.G Teams haben zu einem Großteil auch die Sponsoren gelegt, die das Team mit den besten Parts zu den hervorragenden Ergebnissen führen. Mit den Magura Brakes und Gabeln, den Continental Stollenreifen, dem perfekten Herzstück des Bikes, dem Hercules REVO sei hier allen ein großer Dank geschuldet. Nicht zu vergessen sind unsere weiteren Made in Germany Sponsoren: Vaude, Tune, Schmolke Carbon, Nokon, Veltec und Ergomo, die dafür sorgen, dass unsere Fahrer jedes Wochenende eins drauf legen.

Erster Sieg im XC Sprint Race für Ines Thoma

Am Samstag stand das Cross Country Sprint Race auf dem Programm. Nach einem Prolog, bei dem die Besten 30 ermittelt wurden, ging es anschließend zu sechst im K.O.- System auf einen kurzen attraktiven Kurs, rund um die Expo. Das SKS M.I.G Team wurde von Fabian Giger, Ines Thoma und Sebastian Lehr als Gastfahrer vertreten. Für Fabian Giger war der Kurs zu flach und riskierte nicht alles, um nicht durch einen Sturz seine Chancen auf ein gutes Ergebnis am Sonntag im Cross Country- Rennen zu reduzieren.

Doch dafür konnte sich Sebastian Lehr für den Viertelfinallauf qualifizieren und sammelte seine ersten Gesamtwertungspunkte. Im Frauen Rennen hatte Ines ihre U23- Konkurrenz im Griff. Nach dem Prolog gewann sie auch den Finallauf und konnte somit den ersten Sieg des SKS M.I.G Teams an diesem Wochenende feiern.

Markus Schulte Lünzum wird im Juniorenrennen Zweiter

Sonntag 8.oo Uhr - der Startschuss für das Junioren Rennen fällt. Nach einer harten Trainingswoche des Nationalkaders ohne Ruhetag, waren wir sehr gespannt was uns erwartet. Die Strecke war sehr anspruchsvoll, Regen machte die Abfahrt noch reizvoller! Es gab aber keine Überraschungen, die Favoriten standen trotz einer harten Trainingswoche auf dem Podest. Fabian Strecker siegte knapp vor unserem Markus. Manfred Reis fährt trotz kleinem Defekt mit dem achten Platz in die Top Ten.

Mona Eiberweiser gewinnt souverän das Rennen der Juniorinnen

Mona Eiberweiser zeigte beim 2. Bundesliga- Lauf wieder ihre ganze Klasse und ihr großes Talent. Die Juniorinnen starteten eine Minute hinter dem Damen Feld und schon nach einer Runde konnte Mona als 8. im Gesamtfeld der Elite- Frauen überzeugen. In der dritten Runde war Mona schon dritte und bog als Führende des Junioren Rennens in Richtung Ziel ab. Unglaublich, der zweite Sieg an diesem Wochenende.

Fabian gewinnt das das U23 Rennen und baut die Führung in der Gesamtwertung aus

Fabian Giger, der 4. bei der Europameisterschaft wurde, behält seine gute Form von St. Wendel und bestätigt sein Können. Überraschend für alle Anwesend war es, dass Fabian beinahe das Tempo von Weltmeister und Olympiasieger Julien Absalon mitgehen konnte. Im Elite Feld wird Fabian hinter Sieger Soukup, Milatz und Absalon vierter und gewinnt die U23 Wertung mit knapp 7 Minuten Vorsprung vor dem Polen. Mit seinen zwei Siegen in Folge konnte er die Führung in der Gesamtwertung ausbauen. In der Elite- Gesamtwertung rückt er bis auf Platz 7 vor. Ein tolles Rennen fuhren auch Rumen Voigt und Marc Mensebach. Beide zeigten Ihre Stärken. Bei Marc war es die Abfahrt und bei Rumen war es der lange Anstieg. Sie wechselten mehrmals die Positionen und lagen beide um den 10. Platz in der U23 Wertung.
Rumen wurde 12. und Marc der vor ihm lag, musste nach Defekt das Rennen leider beenden.

Die Weltmeisterschaft im Visier

Im Juni findet die Weltmeisterschaft in Val di Sole/ Italien statt. Mona Eiberweiser, Markus Schulte- Lünzum, Ines Thoma und Fabian Giger sind sicher dabei. Nach den beeindruckenden Ergebnissen der letzen Rennen möchten Mona, Markus und Fabian sicherlich beim Kampf um die Medaillen ein Wörtchen mitreden.