Königsthron aus Kamerun und Porzellan aus China

25. August: Lange Nacht auch am Museumsstandort Dahlem

Das Seminaris-Campushotel Berlin liegt in unmittelbarer Nähe zu den Museen in Dahlem
(lifePR) ( Berlin, )
mk – Am 25. August findet in Berlin die »Lange Nacht der Museen« statt. Oliver Heldt, Direktor des Seminaris-Campushotels Berlin, empfiehlt Interessierten, an diesem Tag die Museen am Wissenschaftsstandort Dahlem zu besuchen.

In Dahlem befinden sich das Ethnologische Museum, das Museum für Asiatische Kunst und das Museum Europäischer Kulturen. Fachleute loben diese Sammlungen und attestieren ihnen Weltrang. Hoteldirektor Heldt: »Den Königsthron aus Kamerun, die Reliefstelen aus Guatemala oder den chinesischen Thron aus einem Kaiserpalast des 17. Jahrhunderts sollte man sich unbedingt anschauen. Während der ›Langen Nacht der Museen‹ hat man viel Zeit dafür!«

Und wer im Seminaris-Campushotel wohnt, hat diese musealen Schätze direkt vor der Hoteltür. Heldt bietet für die Besucher der ›Langen Nacht‹ ein eigenes Arrangement an – mit zwei Übernachtungen, Frühstück, Begrüßungscocktail, einem Dreigangmenü, einer Welcome-Card mit zwei Tagen freie Fahrt im ÖPNV sowie Eintritt für die »Lange Nacht der Museen«. Für das Package zahlt man 159 Euro pro Person im Doppelzimmer.

In Dahlem kommen übrigens auch Besucher auf ihre Kosten, die wegen des Friedrich-Jahres nach Berlin und Brandenburg reisen. Zum 300. Geburtstag des »Alten Fritz« findet im Museum für Asiatische Kunst die Ausstellung »China und Preußen – Porzellan und Tee« statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.