Deutschlands schönste Genießer-Ecke: der Schwarzwald

Schlemmen auf höchstem Niveau

Essen, Trinken, Koch Kueche Raben Horben Eberle  41 (lifePR) ( Freiburg, )
Ist die Spitzengastronomie so herausragend, weil schon in den Landgasthöfen exzellent gekocht wird? Oder eifern im Schwarzwald alle Gastwirte den Sterneköchen nach? Klar ist nur, dass in der Ferienregion im Südwesten beides zusammengehört. Fast 350 Restaurants, Gasthöfe und Hotelküchen zwischen Rhein und Nagold, Lörrach und Pforzheim wurden von den fünf großen Gourmet- und Gastroführern 2012 für ihre herausragende Küche ausgezeichnet.

Nach Frankreich bietet Deutschland die meisten Adressen mit der höchsten gastronomischen Auszeichnung in Europa. 24 der 115 besten deutschen Köche stehen in Baden Württemberg am Herd. Der Schwarzwald ist wiederum die Region im Südwesten mit den meisten Sterneköchen: In "Deutschlands schönster Genießerecke" leuchten insgesamt 25 Michelin-Sterne über 19 Restaurants, 98 Gault-Millau-Hauben schmücken 53 Küchen, mit 164 Feinschmeckerpunkten sind 71 Restaurants ausgezeichnet. Dazu kommen 438 Varta-Diamanten für 231 Gasthöfe, Restaurants und Hotelküchen sowie 535 Kochlöffel im Aral-Schlemmeratlas für 270 Betriebe.

Baiersbronn bleibt mit den beiden 3-Sterne-Köchen Harald Wohlfahrt (Hotel Traube Tonbach) und Claus-Peter Lumpp (Hotel Bareiss) sowie dem Ein-Stern-Koch Jörg Sackmann (Hotel Sackmann) das Mekka für Feinschmecker im Südwesten.

Einige der ausgezeichneten Küchenchefs in der "Genießer-Ecke" haben sich ausdrücklich den Einsatz heimischer Produkte auf die Fahnen geschrieben. So setzen in den beiden Schwarzwälder Naturparken mehr als 70 "Naturparkwirte" und im Oberrheintal mehr als 40 Köche der Wirtevereinigung "Kulinarischer Kaiserstuhl" auf eine enge Kooperation mit heimischen Erzeugern. Nach dem Motto "Aus der Region, für die Region" beziehen die Gastronomen frisches Obst und Gemüse, Fleisch aus artgerechter Tierhaltung, Marmelade, Honig und Käse direkt bei den heimischen Erzeugern. Sogar Sterneköche sammeln würzige Kräuter und wohlschmeckende Blüten auf den Schwarzwaldwiesen. So lassen "Bergheu-Forelle" mit frischen Pfifferlingen, Ziegenfrischkäse mit Thymianhonig mit Rucolasalat oder Schwarzwälder Roulade vom Weiderind anspruchsvolle Genießer aufhorchen.

Mehr Tipps zu kulinarischen Angeboten in der Genießer-Ecke und eine Übersicht mit allen ausgezeichneten Restaurants gibt es bei der Schwarzwald Tourismus GmbH, Ludwigstr. 23, 79104 Freiburg, Tel. 0761.89646-93, www.kulinarisch-schwarzwald.info
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.