Im Sonderzug gen Osten...bis China

Transsibirische Eisenbahn mit Komfort

(lifePR) ( Hamburg, )
... geht's an 6 Terminen von Mai bis September 2009. Für 16 Tage wird der komfortable Zarengold-Sonderzug auf der klassischen Route von Moskau über Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Irkutsk, Baikalsee, Ulaan Baatar, Wüste Gobi bis zur chinesischen Grenze reisen (Spurenwechsel). In 14 Stunden bringt der chinesische Sonderzug die Gäste weiter bis nach Peking. Wer es kürzer mag, kann auch die 10-tägige Variante (ab 2.320 €) von Moskau bis zum Baikalsee wählen. Stilecht kann der Nostalgie-Komfort für die Reise gewählt werden. In den fünfziger Jahren für die sowjetische Regierung gebaut, reisten mit diesen Wagen später Regierungsbeamte unter Breschnew. Die 16-tägige Traumreise ist ab 3.490 € (Standard) zu buchen. Im Reisepreis u.a. enthalten: Die Lufthansa Fluganreise von Deutschland nach Moskau und zurück von Peking, die Reise im Sonderzug, 14 Ausflüge und Besichtigungen, Vorträge, eine Bootsfahrt auf dem Baikalsee, Kaviar- und Wodkaproben und viele Mahlzeiten. Eine Reiseleitung und ein Arzt reisen mit.

Die Visagebühren für Russland, Mongolei und China betragen 156 € pro Person.

Neben den beliebten Reise-Klassikern im Rahmen der komfortablen Sonderzugreise Zarengold auf der mehr als 9000 Kilometer langen Transsibirischen Eisenbahn sind weitere Verlängerungsreisen ebenfalls im Programm. Eine siebentägige Bahnreise auf dem Goldenen Ring im Norden Russlands und eine zehntägige Reise von Peking durch das tibetische Hochland nach Lhasa. Ausserdem gibt es eine Verlängerung mit einer 8-tägigen Mekong Flusskreuzfahrt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.