Donnerstag, 23. November 2017


iMarketing News aus dem Allgäu: Zeichen der Unterdrückung - Oberstdorfer Frauen Union macht stark für Burkaverbot

Die Frauen-Union macht Politik von Frauen, für Frauen und mit Frauen und mit rund 25.500 Mitgliedern ist diese Union die zweitgrößte Arbeitsgemeinschaft der CSU

Immenstadt im Allgäu, (lifePR) - (Kreisbote Sonthofen am 11. Mai 2016) Die Frauen Union Oberstdorf hat sich in einem Brief an den Oberallgäuer Bundestagsabgeordneten und Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, gewandt. Der Inhalt: Der Minister soll sich für ein Burkaverbot in Deutschland einsetzen. „Wir sind der Meinung, dass die Burka ein Zeichen der Unterdrückung der Frau ist und glauben, dass sich dieser Ganzkörperschleier zu einem politischen Symbol entwickelt, dass die westlich gelebten Werte ablehnt“, heißt es in dem Brief der Oberstdorfer Frauen Union an Dr. Gerd Müller.

Die Frauen Union haben in ihrer Sitzung vergangener Woche den Beschluss gefasst, sich für ein Trageverbot der Burka einzusetzen. Die Burka, so heißt es weiter in dem Brief an den Minister, sei kein Kleidungsstück, sondern ein Gefängnis für Frauen. Es sei nicht möglich, sich in einer Burka normal zu bewegen, geschweige den, ein Auto oder Fahrrad zu fahren, zu Schwimmen oder Andres. Auch im Straßenverkehr stelle die Gankörperverschleierung eine Gefährdung dar. Weiterhin sei es nicht möglich, so die Frauen Union Oberstdorf weiter in ihrem Brief, zu erkennen „wer in diesem Stück Stoff steckt“. Dies verunsichere die Frauen der Frauen Union sehr. „Wir möchten jedem Menschen voll in das Gesicht sehen wollen. Wir möchten unser Gegenüber sehen und einschätzen, mit wem wir es zu tun haben“.
Für die Frauen Union Oberstdorf sei es „menschenwürdig, sich offen auf der Straße und in der Gesellschaft bewegen zu dürfen und zu können“. Deshalb lehne sie eine Ganzkörperverschleierung ab und bittet Herrn Dr. Müller, sich für den Antrag in der CSU Landesgruppe in Berlin stark zu machen.

Der Kreisverband Oberallgäu gilt als der südlichste Ortsverband. 27 aktive Mitglieder zwischen 30 und 90 Jahren gehören diesem Verband an. Weitere engagierten Damen sind zu jedem Zeitpunkt willkommen

Weitere Informationen sowie Events können auf der Homepage (hier auf den nachstehenden Link klicken http://www.fu-bayern.de ) des Verbandes eingesehen werden.

Monatliche Treffen finden jeden 1. Mittwoch des Monats, 19.00 Uhr, im Hotel Filser, statt.

Kontakt FU-Landesgeschäftsstelle
Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Ihre Ansprechpartnerinnen sind:
Daniela Steiner (Landesgeschäftsführerin)
Susanne Thomas (Mitarbeiterin)
Sie erreichen uns in der Geschäftsstelle:
telefonisch     089/1243-237
per Fax          089/1243-289
per E-Mail       fu@csu-bayern.de
Kontakt Pressereferentin
Unsere Pressereferentin erreichen Sie
per E-Mail       presse@angelika-niebler.de

gesetzt Ramona Kramp
Online-Presse, Mobiles & Social-Media-Marketing
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Gesucht - Gefunden - Gebucht - Ein Unternehmen ohne Kunden ist wie eine Pralinen-Schachtel ohne Inhalt. Zahlende Gäste sind für jedes Unternehmen das Lebenselixier – ohne sie ist alles nichts …

Wie finden Ihre Online kaufenden Kunden den Weg zu Ihrem Unternehmen?
Unser evolutionäre iMarketing "Positionierung - Imageaufbau" besitzt die Fähigkeit zur dynamischen Anpassung an dem sich ändernden Kaufverhalten.

SarahaCommunication ist das Sprachrohr für KMU, mittelständische Unternehmen und Dienstleister. Bei uns finden Sie Presse-Meldungen für einen individuellen Imageaufbau mit Nachhaltigkeit. Der Slogan: "Alles was hier nicht ist, finden Sie nirgendwo - Alles was hier ist, finden Sie überall" trifft voll zu. Dies seit 2007.

Aktuelle Informationen sind kostbar. Unternehmer, Hotelier, Gastronom, Agentur, Veranstalter, Speaker, Ausbildungsinstitutionen oder Tourismus-Marketer, können so Ihre News ca. 6.500 akkreditierten Journalisten und Redaktionen präsentieren. Von einem großen Verteilersystem einschl. Netzwerk (wie Newsletter) profitieren. Aber wie erreichen Sie die Medien, wie können Sie einer Redaktion schnell und direkt Ihre aktuellen Meldungen zukommen lassen?

Ganz einfach: Nehmen Sie Kontakt bei mir auf - unter eMail: ramona.kramp@onlinepresse-pressenotiz.org

Ihre Pressemitteilung wird multimedial aufbereitet und persönlich mit allen notwendigen Verlinkungen, wie zum Beispiel zur Homepage eingepflegt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer