Ein Haydn-Spaß

Feuerstein führt Klassik ein

Ein Haydn-Spaß (lifePR) ( Berlin, )
Ein "Abschied" von der "Jagd" mit einer "Überraschung" von Haydn obendrein, dazu noch ein streitender "Schauspieldirektor" von Mozart und ein wütender Beethoven wegen eines verlorenen Groschens. Wer da nicht seinen Haydn-Spaß haben wird? TV-Entertainer Herbert Feuerstein führt wieder Klassik ein. Zum letzten Mal in dieser Saison, am 30. Mai im Radialsystem V am Ostbahnhof, serviert er dem Publikum gemeinsam mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin fachgerecht und mit dosiertem Schalk Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven. Am Pult beim RSB steht erstmals Catherine Rückwardt, Generalmusikdirektorin am Staatstheater Mainz und eine der wenigen Dirigentinnen in Deutschland.

Freitag, 30. Mai 2008, 19.30 und 21.30 Uhr
Radialsystem V Berlin, Halle

Feuerstein führt Klassik ein – Ein Haydn-Spaß

Catherine Rückwardt (Dirigentin)
Herbert Feuerstein (Moderator)

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 94 G-Dur Hob I:94 („Überraschung“)
Wolfgang Amadeus Mozart: „Der Schauspieldirektor“ – Ouvertüre KV 486
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 73 D-Dur Hob I:73 („Die Jagd“)
Ludwig van Beethoven: „Die Wut über den verlorenen Groschen“ op. 129
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 45 fis-Moll („Abschieds-Sinfonie“)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.