Rubner Holzbau: Spitzentechnologie für komplexe Strukturen und anspruchsvolle Architektur

(lifePR) ( Kiens, )
Rubner Holzbau nimmt mit drei Fertigungsbetrieben, über 500 Mitarbeitern und einer Jahresproduktion von rund 85.000 m³ Sonderbauteilen aus Brettschichtholz und 300.000 m² Dach- und Wandelementen eine klar führende Position im europäischen Ingenieurholzbau ein. Ob mehrgeschossige Industrie- und Gewerbebauten, Hallen, Einkaufszentren, Veranstaltungsgebäude, Brücken, Wohnanlagen oder außergewöhnliche Pionierleistungen wie der Aussichtsturm am Pyramidenkogel - mit über Jahrzehnte gewachsener Erfahrung in Statik, Planung und Ausführung, spezifischem Know-how und innovativer Technologie verschiebt das Unternehmen leidenschaftlich die Grenzen des im Holzbau Möglichen. Dabei entwickelt Rubner Holzbau in enger Zusammenarbeit mit Architekten, Fachplanern, Bauherren und übrigen Projektbeteiligten nachhaltige Lösungen und setzt diese wirtschaftlich bis hin zur kompletten Gebäudehülle um.

Klar definierte Abläufe
Konstruktionen aus Brettschichtholz, Dach- und Wandelemente, Brettsperrholzelemente, Fassaden aus Holz, Glas und Aluminium sowie komplette Gebäudehüllen inklusive Dacheindeckung, Untersichtsverkleidung und Fassadenausführung stellen ein Portfolio dar, mit dem Rubner Holzbau als Generalanbieter komplexe Holzbaukonstruktionen für verschiedene Nutzungen errichten und dabei einen großen hohen Anteil an Eigenleistung bieten kann. Projektierung, statische Berechnung, Fertigung, Transport- und Baustellenlogistik, Montage und sogar die Objektwartung liegen in einer Hand. In Verbindung mit dem enorm hohen Vorfertigungsgrad und klar definierten Ablaufprozessen lassen sich so auch komplexe Bauvorhaben in kurzer Zeit und sicher realisieren. In den Werken in Ober-Grafendorf (A), Brixen (I) und Calitri (I) sind rund 60 Konstrukteure und Tragwerksplaner beschäftigt, die den Produktionsablauf von der Materialwirtschaft bis hin zur Statik und CAD-Planung beherrschen. So sichert Rubner die Qualität aller Leistungen und gewährleistet eine wunschgemäße Planumsetzung sowie die Bauausführung gemäß dem individuell erstellten Einsatzsicherheitsplan. Die zahlreichen nationalen Zertifizierungen, Gütezeichen und genormten Qualitätsstandards unterliegen einer laufenden Überwachung durch akkreditierte Prüfanstalten. Neue Konstruktionen können im Prüflabor des Holz-Kompetenzzentrums getestet und optimiert werden, das 2012 am Sitz der Rubner Gruppe in Kiens (I) eingerichtet wurde.

Fertigung und Montage
Kennzeichnend für die Produktion bei Rubner Holzbau sind neben hohen Umweltstandards modernste Präzisionstechnik mit vollautomatisierten Produktionsstrecken und ein hoher Vorfertigungsgrad. Brettschichtholzträger und Bauelemente werden montagebereit, mit vormontierten Verbindungsmitteln und exakt auf den Baufortschritt abgestimmt zur Baustelle gebracht und dort von eigenen Monteuren zusammengefügt. Das spart nicht nur Bauzeit, sondern sichert auch die Qualität: Zum einen sind die Produktionsschritte unter kontrollierten Bedingungen im Werk erprobt und unterliegen strengen Kontrollen. Zum anderen reduziert sich vor Ort die Zahl der Montagevorgänge, die zudem aufgrund der hohen Präzision leicht fachgerecht und bauphysikalisch sicher auszuführen sind. Die Vorfertigung beherrscht gewaltige Dimensionen - beispielsweise bis zu 4,5 m hohe Elemente mit bis zu 18 m Länge oder Träger mit bis zu 50 m Länge - und kann im Hinblick auf spezifische Anforderungen etwa an Wärmedämmung, Schall- und Brandschutz, Akustik und Gestaltung flexibel angepasst werden. Sie umfasst den kompletten Zuschnitt mit allen geplanten Aussparungen.

Vielseitige Produkte
Rubner Holzbau blickt auf rund mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Herstellung und Formung von Brettschichtholz zurück. Die Träger werden in definierter Festigkeitsklasse gemäß den statischen Erfordernissen vorgefertigt und auf Wunsch oberflächenbehandelt. Lamellenstärke und Abmessungen der Träger sind variabel. Brettschichtholz erreicht gegenüber herkömmlichem Bauholz eine bis zu 80 Prozent höhere Tragfähigkeit.

Die Grundkonstruktion von großflächigen Dachelementen besteht aus tragenden Holzrippen mit beidseitiger Verkleidung und dazwischen liegender Dämmung. Bei Abmessungen von bis zu 3 x 18 m liegt ihre freie Spannweite bei 7,50 m, in Sonderausführung auch bis zu 10 m. Zahlreiche Untersichten sind möglich, die auch hohe Anforderungen an Raumakustik und Schallschutz erfüllen. Üblicherweise montiert Rubner Holzbau die Dachelemente voll funktionstüchtig, d. h. tragfähig, oberflächenfertig und regendicht.

Wandelemente aus Holz, geschosshoch oder an eine bestehende Tragkonstruktion mehrgeschossig vorgesetzt, bieten flexible Aufbauten und vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung. Werden dämmende, tragende und aussteifende Funktion in einer Ebene kombiniert, reduzieren sich Gesamtwandstärke und Kosten. Außenwände werden regendicht montiert. Wenn die geplante Fassadenbekleidung eine Unterkonstruktion erfordert, kann diese bereits werkseitig angebracht werden.

Brettsperrholz besteht meist aus drei bis fünf kreuzweise miteinander verleimten Lamellenlagen und kommt werkseitig komplett fertig zugeschnitten bei Wänden, Decken und Dächern zum Einsatz. Große Formstabilität und allseitige Lastabtragung eröffnen viele Anwendungsbereiche für die großformatigen massiven Holzplatten mit bis zu 4 x 13 m.

Holz-Glas-Fassaden in Verbindung mit Aluminium sind witterungsbeständig und auch für sehr großflächige Konzepte geeignet. Sie erfüllen hohe Anforderungen an den Schall- und Wärmeschutz und sind architektonisch zeitgemäß und vielseitig in der Ausgestaltung. In industrieller Vorfertigung können sowohl traditionelle Pfosten-Riegel-Konstruktionen als auch vormontierte Elementfassaden komplett mit Dämmpaneelen und Pfosten-Riegelflächen hergestellt werden.

Mit der unternehmenseigenen auf Dachdeckungen, Untersichtsverkleidungen und Fassadenausbildungen mit allen An- und Abschlüssen spezialisierten Spenglerei ist Rubner Holzbau als Generalanbieter in der Lage, komplette Lösungen für Gebäudehüllen anzubieten. Ob Brettschichtholzstrukturen, Dachdeckungen aus Blech, Folie oder Bitumen, Gründächer, Fassaden aus Holz, Sandwichpaneelen, Sidings oder Trapezblechen: Rubner Holzbau bietet zeit- und kosteneffiziente Gesamtlösungen, bei denen beispielsweise Oberlichter, Rauchgasentlüftung, Sicherheits- und Entwässerungseinrichtungen sowie Wartungszubehör zum Leistungsumfang zählen.

Nachhaltiges Bauen: Holzleidenschaft
Der moderne und leistungsfähige Ingenieurholzbau gewinnt immer mehr Anteil bei der Realisierung von großen Bauprojekten. Rubner Holzbau hat zu dieser Entwicklung maßgeblich beigetragen - und übernimmt auch in Zukunft eine Vorreiterrolle. Denn die Holzbauleidenschaft ist nicht nur innovativ, sondern sie hat auch gute Argumente: Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, zertifiziert nach FSC oder PEFC, ist ein wertvoller ökologischer Baustoff mit überzeugenden Eigenschaften für eine umweltbewusste Bauweise. In der Tragleistung bestehen moderne Holzbaukonstruktionen den Vergleich mit massiven Bauweisen bei weit geringerem Gewicht und gewährleisten einen hohen und gut berechenbaren Brandschutz. Das Verhalten im Fall eines Erdbebens ist ideal, und bei Beachtung des konstruktiven Holzschutzes stehen Holzbauten in puncto Wertbestand und Langlebigkeit massiven Bauten in nichts nach. Dafür hat Holz positiven Einfluss auf das Raumklima und schafft Lebensräume und Arbeitswelten, in denen sich Menschen wohl fühlen. Die Möglichkeit, montagebereite Elemente mit intelligentem Aufbau witterungsunabhängig und vollautomatisiert vorzufertigen, spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern gibt allen Baubeteiligten ein hohes Maß an Sicherheit. Holz ermöglicht dazu wärmebrückenfreies Bauen mit großen Spannweiten und ästhetisch ansprechenden, architektonisch anspruchsvollen Konstruktionen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.