Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 48007

Pharma im Fokus: RMS und GfK mit neuem Tool "GfK medic*scope®" zur Radioeffizienzmessung

Beim RADIO DAY 2008 in Köln werden erste Ergebnisse vorgestellt

Hamburg, (lifePR) - RMS hat in diesem Jahr die Pharmabranche im Fokus für Audiowerbung. Zu diesem Zweck hat der Audiovermarkter gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut GfK ein exklusives Instrument zur Messung der Effizienz von Radiokampagnen für frei verkäufliche Medikamente (OTC-Produkte) entwickelt.

Seit Anfang des Jahres analysiert RMS die Werbewirkung von Radiokampagnen für OTC-/Pharmaprodukte anhand von Abverkaufszahlen der GfK-Marktwährungsdaten, um Unternehmen aus dem Pharmasektor von der Wirksamkeit von Radiowerbung zu überzeugen.

"Basis der Kommunikations- und Effizienzanalyse ist das GfK medic*scope®-Panel mit 20.000 Personen, die Tagebuch über ihr Kaufverhalten führen und unter anderem nach ihrer Radionutzung befragt werden", erklärt Walter Pechmann Division Manager der GfK Health Care Nürnberg.

Untersucht wurden unter anderem die nationalen Radiokampagnen vom Bayer Schmerzmittel ASPIRIN PLUS C und den Pastillen gegen Heiserkeit und Hustenreiz Ipalat von Dr. Pfleger. In dem beobachteten Zeitraum konnte der Käuferanteil von ASPIRIN PLUS C um 17 Prozent gesteigert werden und der von Ipalat um 96 Prozent. Der kurzfristige Zusatzumsatz, der sich auf die Radiowerbung zurückführen lässt, beträgt bei ASPIRIN PLUS C 1,60 I pro Werbeeuro und bei Ipalat sogar 2,40 I.

"Die hervorragenden Ergebnisse der weltweit ersten Analysen von bevölkerungsrepräsentativen Daten zur Wirkung von Radiowerbung im Gesundheitsmarkt zeigen, warum Radiokampagnen für Pharmaprodukte effizient sind und wie sie erfolgreich eingesetzt werden", so Uwe Domke Leiter Markt- und Mediaforschung RMS Hamburg.

Die detaillierten Ergebnisse stellen Walter Pechmann und Uwe Domke auf dem RADIO DAY 2008 am 12. Juni in Köln vor.
Diese Pressemitteilung posten:

RMS Radio Marketing Service GmbH & Co.KG

Das Unternehmen steht für die erfolgreiche nationale Vermarktung der Werbezeiten sowie der Online- und Audioangebote von 146 privaten Radiosendern im ganzen Bundesgebiet. Darüber hinaus umfasst das Sender-Portfolio von RMS führende deutsche Webradios. Zusammen mit RMS Austria, die 42 österreichische Sender betreut, ist RMS der größte Audiovermarkter Europas. Der Umsatz der RMSPartnersender betrug im Jahr 2007 laut Nielsen Media Research 854 Millionen Euro. Geleitet wird das Unternehmen von Andreas Fuhlisch, 40, Sprecher der Geschäftsführung. RMS unterhält Büros in allen großen deutschen Agenturstädten. Sitz des Unternehmens ist Hamburg. www.rms.de.

Disclaimer