Projekt der BBS Handel - Stadt Lehrte übernimmt Kosten

Schülerinnen und Schüler organisieren Zoo-Besuch für Flüchtlinge

(lifePR) ( Hannover/Lehrte, )
Die Idee entstand im Unterricht der Fachoberschule Wirtschaft der BBS Handel: Warum nicht Flüchtlingen einen Besuch im Erlebnis-Zoo Hannover ermöglichen? Gesagt, getan - Schülerinnen und Schüler nahmen mit dem Zoo Kontakt auf und machten sich auf die Suche nach Partnerinnen und Partnern. Bei der Stadt Lehrte stießen sie auf offene Ohren; sie stellte über den Fachdienst Jugend und Soziales den Kontakt zu Flüchtlingsfamilien her, die in Lehrte leben, und übernimmt die Kosten für den Tagesausflug. Auch der Förderverein der BBS Handel steuert 100 Euro bei. Der Zoo sagte ermäßigte Preise für die Flüchtlingsfamilien zu. Am Dienstag, 24. März 2015, besuchen fünf Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule gemeinsam mit mehreren Flüchtlingsfamilien aus Lehrte und einem Dolmetscher der AWO Region Hannover den Zoo.

"Ich stelle mir den trostlosen Alltag der Menschen vor, die aus Syrien, dem Irak und dem Libanon geflüchtet und ohne Sprachkenntnisse in einer fremden Stadt in einer unbekannten Wohngegend untergebracht sind", sagt Schülerin Kristin Kramer. Die Projektgruppe der BBS Handel will diesen Menschen eine Abwechslung vom oft schwierigen Alltag ermöglichen. Sie sieht sich als Vermittler und Motivator zwischen den einzelnen Akteuren. "Es ist schon bemerkenswert, was man alles erreichen kann, wenn wir gemeinsam eine Idee verwirklichen wollen", stellt Joachim Kreter, Leiter der BBS Handel, fest.

Klaus Sidortschuk, Bürgermeister der Stadt Lehrte, ist von der Initiative der BBS-Gruppe begeistert: "Die Initiative der Schülerinnen und Schüler finde ich großartig. Insbesondere für die Kinder der Flüchtlingsfamilien bietet der Tag im Zoo eine positive Abwechslung zum Alltag. Dies zeigt mir, dass mit guten Ideen viel Gutes entstehen kann! Unser Hauptaugenmerk muss die Integration der Flüchtlinge sein."

Medienvertreterinnen und-vertreter haben die Möglichkeit, die Gruppe bei ihrem Besuch im Erlebnis-Zoo ein Stück zu begleiten.

13.30 Uhr Treffen für Pressevertreterinnen und -vertreter am Service-Center des Zoo Hannover
13.45 Uhr Fototermin und Gespräche am Elefantengehege
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.