Information und Austausch zur politische Bildung in der Region Hannover

Veranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer im Haus der Region

(lifePR) ( Hannover, )
Wie funktioniert die Regionspolitik? Welche Aufgaben hat eine kommunale Verwaltung? Wie können Jugendliche Politik mitgestalten? Die Region Hannover hat ein Angebot zur politischen Bildung in Schulen entwickelt. Materialien für den Unterricht und Veranstaltungen vermitteln praxisnah und anschaulich die Strukturen der Region Hannover und der regionsangehörigen Kommunen.

In einer Veranstaltung für Politiklehrerinnen und -lehrer stellt die Region Hannover

am Dienstag, 30. September 2014, ab 12 Uhr,
Haus der Region, Raum N 001,
Hildesheimer Straße 18, Hannover,


stellt die Regionsverwaltung erste Angebote ihrer politischen Bildungsarbeit vor. Dabei werden Ziele und Perspektiven erläutert sowie Anregungen und Interessen der Lehrenden aufgenommen, die in die weitere Konzeptionierung der regionalen politischen Bildungsarbeit einfließen sollen.

Nach der Begrüßung durch Regionspräsident Hauke Jagau und Informationen durch die Referentin für politische Bildung, Emine Cündedioglu, besteht ab 12.30 Uhr die Möglichkeit, sich an verschiedenen Ständen und Stellwänden zu informieren und ins Gespräch zu kommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.