Am Sonntag, 28. September, geht es um Vernetzung

Bürgerbeteiligung: Integrationskonzept für die Region Hannover

(lifePR) ( Hannover, )
Mehr als 200.000 Menschen mit Zuwanderungsgeschichte leben in der Region Hannover. Ein gemeinschaftliches Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft, in der alle gleichberechtigt sind und sich auf Augenhöhe begegnen - das ist das Ziel eines Integrationskonzepts, das die Region Hannover in diesem Jahr gemeinsam mit vielen Beteiligten - mit und ohne Migrationshintergrund - erarbeitet. Im April war der Auftakt, in den vergangenen Monaten haben sich Interessierte bei vier weiteren Terminen zu unterschiedlichen Themen ausgetauscht. Nun steht das letzte der fünf Foren an: Am Sonntag, 28. September, diskutieren Interessierte ab 11 Uhr im Regionshaus, Hildesheimer Straße 20, 30169 Hannover, über die Vernetzung von Akteurinnen und Akteuren sowie Angeboten in der Region Hannover.

"Es gibt zahlreiche Organisationen und Angebote von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in der Region Hannover", sagt Dorota Szymanska, Leitern der Koordinierungsstelle Integration und damit verantwortlich für die Erstellung des Integrationskonzepts. "Es fehlt nicht an Menschen, die sich engagieren und an Institutionen, die im Bereich Migration und vielfältige Gesellschaft tätig sind. Aber viele wissen nicht voneinander. Wenn wir eine bessere Vernetzung haben, können sich die Akteurinnen und Akteure gegenseitig unterstützen und unterschiedliche Fachleute sowie Ratsuchende auf die unterschiedlichen Angebote aufmerksam machen." Am Sonntag, 28. September geht es deshalb darum Ideen zu entwickelt, wie ein starkes Netzwerk aufgebaut werden kann und wer daran zu beteiligen wäre.

Zu dem Forum ist jeder und jede willkommen, der oder die Lust hat, die bunte Regionsgesellschaft mitzugestalten und die Grundlagen dafür zu schaffen, dass Partizipation und Teilhabe aller Menschen gelingt - ungeachtet ihrer sozialen, ethnischen, kulturellen und ökonomischen Herkunft oder ihres Geschlechts. Wer dabei sein will, wird gebeten, sich per E-Mail an integration@region-hannover.de oder telefonisch unter (0511) 616-22999 anzumelden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.