Trotz Weiterbildung inkompetent!

Ratgeber von Joachim Gehringer: Mitarbeiter erfolgreich machen für nur 2 € downloaden

Trotz Weiterbildung inkompetent! (lifePR) ( Hirschaid, )
Die deutsche Wirtschaft investiert jährlich rund 34 Milliarden DM in die Weiterbildung. Sie hat Weiterbildung längst zu einem wich­tigen Werkzeug gemacht. Namhafte Wissenschaftler glauben je­doch, dass bis zu 50 %, andere meinen sogar, dass bis zu 80 % die­ser Gelder verschwendet seien. Ausgangspunkt der Überlegungen ist, dass Handlungskompetenz nur dann entsteht, wenn die drei Kompetenzbereiche Persönlichkeit, soziale Interaktion und berufli­ches Können zusammen entwickelt werden, was in den meisten Fällen nicht der Fall sei. Zudem wäre mangelnde Nachhaltigkeit der wesentliche Engpass, warum Weiterbildungsmaßnahmen im San­de verliefen. Von reinem Seminartourismus und platten Motivati­onskuren in Großveranstaltungen sei hier gar nicht gesprochen.

Dabei unterliegt die Weiterbildung als Kernstück der Personal­entwicklung derzeit einem enormen Wandel. Neue Formen des Lernens, die auf moderne Informations- und Kommunikations­technologien setzen, verdrängen herkömmliche Methoden der Weiterbildung. Zwar sind die Möglichkeiten des Intranets und World Wide Web noch gar nicht ausgeschöpft, doch wird bereits jetzt sichtbar, dass die oben geforderte ganzheitliche Kompetenz­ausbildung immer mehr auf der Strecke bleibt. Die Frage nach der Wertschöpfung dieser neuen Methoden ist also gestellt.

Wichtig: Wir stellen uns einen Weg vor, der an erster Stelle eine genaue Diagnostik vorsieht. Schließlich verschreibt ein Arzt auch erst dann ein Medikament, wenn er die Symptome der Krankheit erkannt hat und deren Ursachen erforscht hat. Der Weg der be­trieblichen Weiterbildung heute ist gekennzeichnet durch ein He­rumdoktern an Symptomen. Es wird höchste Zeit, die Ursachen zu erforschen, die natürlich zum einen im Individuum selbst liegen können, was intensives Coaching oder gar Psychotherapie erfor­dert, besonders aber im Unternehmen, was auch hier eine genaue Diagnostik erfordert, wir sprechen vom Survey.

Erfolgs-Tipp:

Die Erfolgsformel der Zukunft lautet also:

Diagnose - Zielbestimmung - Maßnahme - Evaluation - Nach­haltigkeit

Wir wünschen Ihnen, dass auch Sie die Entwicklung der individuel­len Handlungsfähigkeit nicht nur als reines Syntheseproblem se­hen, in dem fehlende Kompetenz durch Wissensvermittlung belie­big auf- bzw. umgebaut werden kann. Den meisten Praktikern ist klar, dass ihre Kompetenzentwicklung nicht aus der traditionellen Aus- und Weiterbildung, sondern aus der Erfahrung resultiert. Er­fahrung kann aber nur durch Tun gesammelt werden. Damit Tun passiert, ist jedoch ein passendes, durch Unternehmens- und Feh­lerkultur geprägtes Umfeld erforderlich, sonst unterbleibt es.

Wollen Sie Antworten? Das gesamte Buch von Joachim Gehringer, Mitarbeiter erfolgreich machen gibt es als ebook zum Download für nur 2 €.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.