Buchneuerscheinung »Persönlichkeitsentwicklung und Digitales Rollenspiel«

Gaming aus psychoanalytisch-pädagogischer Sicht

Cover »Persönlichkeitsentwicklung und Digitales Rollenspiel«
(lifePR) ( Gießen, )
Digitale Rollenspiele wirken sich auf die Persönlichkeitsentwicklung ihrer SpielerInnen aus. Katharina Mittlböck setzt sich damit und mit dem Akt des Spielens aus psychoanalytischer Sicht auseinander: Durch das Eintauchen ins Gameplay können einst internalisierte Repräsentanzen von Objekt und Selbst auf Avatare respektive Spielszenen übertragen werden. Interaktionen mit Avataren eröffnen Chancen zur Modifikation dieser Internalisierungen. Sie sind somit als Akt der Persönlichkeitsentwicklung einzustufen. Diese Erkenntnis bildet eine Basis für ein besseres Verständnis des gesellschaftlich relevanten Phänomens »Digitales Rollenspiel« sowie für die künftige Entwicklung psychoanalytisch-pädagogischer Konzepte in den Bereichen Bildung und Therapie.

»Das Buch begründet das noch zu entwickelnde Forschungsfeld der psychodynamischen Game Studies.«

Andreas Hamburger, IPU Berlin

»Alle, die mit Spielen in Berührung kommen – inklusive SpieleherstellerInnen – sollten dieses Buch aufmerksam lesen.«

Doris C. Rusch, Uppsala University

Katharina Mittlböck, Mag.a Dr.in MSc, ist Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Wien und an der Donau Universität Krems. Sie ist freiberuflich tätig im Bereich Online-Didaktik und Autorin diverser Publikationen im Bereich Game Studies.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.