Vom Mittelmeer zum Nordpol in sieben Kilometern

Saisoneröffnung im Pro Natura Zentrum Aletsch VS

(lifePR) ( Basel/Riederalp, )
Das Pro Natura Zentrum Aletsch startet in die Saison 2008. Im Naturschutzzentrum auf der Riederalp (VS)gibt es viel zu entdecken: unter anderem die neue Sonderausstellung zum Thema Biodiversität.Die Ausstellung zeigt faszinierend, dass ähnliche Lebensräume, wie sie am Mittelmeer und am Nordpol zu finden sind, im Aletschgebiet nur sieben Kilometer auseinander liegen. Eine besondere Neuheit bietet das Pro Natura Zentrum Aletsch mit dem Besucherinformations-System «eGuide». Damit erhalten Besucherinnen und Besucher des Schutzgebietes Aletschwald elektronisch spannende Hintergründe zur Natur dieser einzigartigen Region.

Seit dem 14. Juni 2008 sind die Pforten des Pro Natura Zentrums Aletsch für die Saison 2008 geöffnet.Diese dauert bis zum 19. Oktober 2008. In der laufenden Saison erwarten die Besucherinnen und Besucher zahlreiche Neuerungen. Als Hauptattraktion der Saison 2008 lädt die neue Sonderausstellung täglich zum Besuch ein. Unter dem Titel «In sieben Kilometern vom Mittelmeer zum Nordpol - Artenvielfalt im Aletschgebiet» geht sie den verschiedenen Lebensräumen in der Umgebung des Grossen Aletschgletschers auf die Spur.

Sprechender Gletscherfloh

Die grosse Vielfalt reicht von den trockenen Felsensteppen an den Südhängen des Rhonetals über den uralten Lärchen-Arven-Wald bis zu den eisigen Lebensbedingungen am Grossen Aletschgletscher. An jeden dieser Lebensräume haben sich bestimmte Pflanzen und Tiere angepasst. In der Sonderausstellung stellen die «Bewohner» ihre Lebensräume gleich selber spielerisch vor. Ein Gletscherfloh erzählt beispielsweise, wie er unter extremen Bedingungen mitten im Gletschereis überleben kann. Die neu installierte Multimedia- Show «Vielfältiges Aletsch» ergänzt die Sonderausstellung inhaltlich.

Wandernd lernen
Mit dem neuen «eGuide» erhalten Besucherinnen und Besucher ab dem 12. Juli 2008 elektronisch viele Informationen über den Aletschwald, seine «Bewohner», aber auch über den Aletschgletscher.Persönliche Informations-Geräte können im Pro Natura Zentrum Aletsch ausgeliehen werden. Diese
«persönlichen Assistenten» machen die Wanderer auf Spezielles in der Natur aufmerksam und liefern eindrückliche Hintergründe, die das Wandern zu einem lehrreichen Erlebnis machen.

Gletschereis unter den Füssen

Das Pro Natura Zentrum Aletsch bietet auch Führungen und Exkursionen an, um diese Lebensräume zu erkunden. Auf Voranmeldung kann zum Beispiel die von einem Bergführer geleitete Tour über den Grossen Aletschgletscher gebucht werden. Auf dem Rücken des rund 27 Milliarden Tonnen schweren Eisgiganten wandert man vorbei an mächtigen, türkisblau strahlenden Spalten und lauscht dem Rauschen und Gurgeln des Schmelzwassers. Als stimmungsvoller Übernachtungsort und Ausgangspunkt für individuelle Erkundungen des Aletschgebietes eignet sich das Pro Natura Zentrum Aletsch ebenfalls, dient die wunderschön gelegene «Villa Cassel» doch auch als Pension mit schmackhaften Mahlzeiten.

Das komplette Programm des Pro Natura Zentrums Aletsch für die Saison 2008 sowie ein Anreiseplan sind unter www.pronatura.ch/aletsch zu finden oder können bestellt werden bei: aletsch@pronatura.ch oder unter Tel. 027 928 62 20.

Anreise
Ob via Lausanne oder die neu eröffnete NEAT, durch den Furka- oder Simplontunnel, das Pro Natura Zentrum Aletsch ist für Sie leicht mit Zug und Seilbahn zu erreichen. In Brig oder Göschenen steigen Sie in die Matterhorn-Gotthard-Bahn um und wechseln in Mörel in die Luftseilbahn auf die Riederalp. Von dort geht's zu Fuss in ca. 30 Minuten zur Villa Cassel.

Lageplan: http://www.pronatura.ch/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.