lifePR
Pressemitteilung BoxID: 362918 (Privamed24 GmbH & Co. KG)
  • Privamed24 GmbH & Co. KG
  • Baunsbergstraße 42
  • 34131 Kassel
  • http://www.privamed24.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Ludolph
  • +49 (561) 766191-12

Private Krankenversicherung: Unisex wird teuer

Warum die Unisex: Tarife der PKV viel teuer werden sollen...

(lifePR) (Kassel, ) .
Die Unisex-Strategie der privaten Krankenversicherer:

Ab dem 21.12.2012 dürfen die privaten Krankenversicherer ausschließlich die neuen PKV Unisextarife an Neukunden verkaufen. Bis jetzt hüllen sich die PKV Versicherer mit der Bekanntgabe der Tarifmerkmale und Beiträge zu den neuen Unisextarifen der privaten Krankenversicherung in Schweigen. "Diese Geheimniskrämerei hat einen speziellen Grund", vermutet Thomas Ludolph, Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft für Privatversicherte Privamed24.de: "Die privaten Krankenversicherer werden die Unisextarife bewusst teurer kalkulieren, um einen PKV Tarifwechsel von privat versicherten Frauen aus den bisherigen, geschlechtsabhängig kalkulierten PKV Tarifen in den neuen Unisextarife zu verhindern."

Günstigere PKV Unisexbeiträge für Frauen hätten laut Privamed24 eine "Tarifwechselwelle" in die neuen Unisextarife der privaten Krankenversicherer zur Folge gehabt. Ein solches Szenario versuchen die privaten Krankenversicherer auf jeden Fall zu verhindern, da auch ältere und gesundheitlich vorbelastete privat versicherte Frauen mit hohem Leistungsaufkommen ohne erneute Gesundheitsprüfung in die PKV Unisextarife hätten wechseln können. Dieser so genannte PKV Tarifwechsel, ist durch den §204 VVG (Versicherungsvertragsgesetz) allen Privatversicherten möglich.

Die Fachabteilungen der privaten Krankenversicherer wären wohl im Fall günstigerer Beiträge über Monate damit beschäftigt gewesen, ihren privat versicherten Kundinnen durch einen Tarifwechsel in die Unisextarife zu Beitragsreduzierungen zu verhelfen. Dies ist natürlich nicht im Interesse der Versicherungskonzerne und sollte nach Auffassung von Privamed24 auf jeden Fall verhindert werden.

Die Lösung dieses Problems ist für die privaten Krankenversicherer relativ einfach: Die PKV Beiträge für Frauen werden in den Unisextarifen auf dem derzeitigen Niveau bleiben. Laut einer Pressemitteilung des deutschen Bundestages vom 17.10.2012 wurde dies von Vertretern des PKV Verbandes bereits bestätigt.

Thomas Ludolph Privamed24:"In einem öffentlichen Fachgespräch im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages wurde seitens des PKV Verbandes die meines Erachtens abenteuerlichen "offiziellen" Begründungen für die höheren Unisexbeiträge in der privaten Krankenversicherung dargelegt. Demnach müssten Sicherheitszuschläge aufgrund der unsicheren Kalkulationsgrundlage in die Erstbeiträge der Unisextarife in der privaten Krankenversicherung einbezogen werden. In dieser Frage sind sich dann wohl auch alle PKV Versicherer aus Eigeninteresse einig. Somit wird wohl die Überraschung bei der Bekanntgabe der Unisexbeiträge der privaten Krankenversicherer groß sein."

Ein Tarifwechsel in die neuen Unisextarife der privaten Krankenversicherer sollte von langjährig Privatversicherten erst einmal vermieden werden.

Durch eine entsprechende Ergänzung des Tarifwechselrechts in Bezug auf die Einführung der Unisextarife, ist eine spätere Rückkehr in die bisherigen, geschlechtsabhängig kalkulierten Bestandstarife der privaten Krankenversicherer nicht mehr möglich.

Privamed24 ist auf die Beratung und Durchführung zu einem PKV Tarifwechsel zur Beitragsreduzierung von langjährig Privatversicherten spezialisiert."Sehr oft können wir erhebliche Beitragseinsparungen ohne Verlust der Leistungsqualität für die Versicherten bei ihrer privaten Krankenversicherung durchsetzen. Durch unsere detaillierten Kenntnisse der einzelnen Tarifmerkmale und Versicherungsbedingungen zu den jeweiligen PKV Tarifen der Gesellschaften, können wir die optimale Lösung in Bezug auf Leistungserhalt bei gleichzeitiger Beitragsreduzierung zu einem PKV Tarifwechsel für unsere Mandanten erreichen ", betont Geschäftsführer Thomas Ludolph.

Da die Angebote der Versicherer zu einem PKV Tarifwechsel diesen Kriterien in der Regel nicht entsprechen, sollten Versicherte immer einen qualifizierten Versicherungsberater zur Durchsetzung ihrer Rechte bei dem jeweiligen PKV-Versicherer hinzuziehen. Privamed24 berät Privatversicherte bundesweit und zu jeder privaten Krankenversicherung. Ein Tarifwechsel innerhalb der bestehenden privaten Krankenversicherung kann unabhängig von einer Beitragserhöhung jederzeit durchgeführt werden. Die bereits angesparten Altersrückstellungen der PKV Versicherten werden vollumfänglich auf den neuen Tarif angerechnet. Eine erneute Gesundheitsprüfung können die Versicherer bei gleichen Leistungen im neuen Tarif nicht verlangen. Weitere Informationen zum Thema: Beitragsreduzierung in der privaten Krankenversicherung durch einen PKV Tarifwechsel, erhalten Interessenten auf der Internetseite von Privamed24.

Website Promotion

Privamed24 GmbH & Co. KG

Privamed24 ist eine Beratungsgesellschaft für Privatversicherte. Als von der IHK zugelassener Versicherungsberater nach § 34 e Abs.1 GewO, vertritt das Unternehmen ausschlißlich die Rechte von Versicherungsnehmern gegenüber der jeweiligen privaten Krankenversicherung. Zugelassenen Versicherungsberatern ist die Annahme von Zuwendungen jeder Art von Versicherungsunternehmen gesetzlich untersagt. Damit wird vom Gesetzgeber sichergestellt, dass Versicherungsberater ausschließlich im Interesse der Mandanten beraten und auch nur von diesen Honorare erhalten dürfen.