Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 875665

Praxis für seelische Gesundheit Prof. Krames Hauptmarkt 17 54290 Trier, Deutschland http://www.MPK-Germany.Jimdo.com
Ansprechpartner:in Herr Manfred Krames

Japan besiegt Corona

Was wir von den Nippon-Söhnen lernen können (Lesezeit 2 Min.)

(lifePR) ( Trier, )
Wie aus Japans Medien hervorgeht, gibt es dort seit Anfang November fast keine Neu-Infektionen mehr. Der Spuk hörte mit einem Mal auf, Ärzte und Krankenhäuser jubeln. Und das, obwohl es in Japan seit Ausbruch keine Maskenpflicht gab und keine Impfpflicht. Nichtsdestotrotz ließen sich 75% aller Japaner impfen, im Vergleich zu rund 70% der Deutschen, also kein großer Unterschied. Woran liegt es also?

Nach Rücksprache mit dortigen Journalisten und Kontakten gibt es 3 wesentliche Unterschiede:
  1. Ungeimpfte wie auch Geimpfte tragen freiwillig eine Maske, da beide Gruppen sich der Ansteckungsgefahr und Infektionsweitergabe bewusst sind.
In Deutschland trägt kein Geimpfter eine Maske (wenn er nicht muss) in der Annahme, er könne andere nicht infizieren, so wie es die Regierung suggeriert, um die Impfung schmackhaft zu machen.

[*]Ungeimpfte wie geimpfte Japaner meiden freiwillig Massenansammlungen und kochen diszipliniert zu Hause.

In Deutschland dagegen tummeln sich die Geimpften in vollen Kneipen und Restaurants – ohne Maske – drängen sich dicht an dicht auf Weihnachtsmärkten, umarmen, küssen, feiern, trinken Glühwein und denken, sie seien Supermann, nur weil sie einen Impfausweis haben, so z. B. am Trierer Weihnachtsmarkt. Ergebnis: Die Inzidenz sprang dort von 85 auf 100 in rund einer Woche.

[*]Gegenseitige Rücksichtnahme und kollektive Verantwortung steuern das Verhalten der Japaner, was ihnen jetzt zugute kommt.

In Deutschland wird man vom Wahn nach totaler Freiheit geleitet und pocht auf seine Rechte, besonders wenn man geimpft ist, und dann meint, man könne auf Teufel komm raus das Leben in vollen Zügen genießen, so wie es die Regierung vorgibt.

Egoistische Freiheitsliebe und mangelnde soziale Verantwortung könnte das Desaster ausgelöst haben. Es könnte auch daran liegen, dass Deutsche, Österreicher und Schweizer das Vertrauen in ihre Politiker gänzlich verloren haben und in Folge nichts mehr glauben und nichts mehr annehmen. Nationalitäten, die ihrer Regierung oder zumindest ihrem Gesundheitsminister vertrauen (Dänemark, Spanien, Portugal), erlitten bislang keine 4. Welle. So auch Japan.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.