Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 383321

Patientenbefragung in der Psychiatrie

Pilotbefragung mit neuem Psychiatrie-Fragebogen des Picker Instituts

Hamburg, (lifePR) - Die Besonderheiten in der psychiatrischen Patientenversorgung müssen sich auch im Qualitätsmanagement widerspiegeln. Um den speziellen Aspekten und Bedürfnissen dieser Patientengruppe Rechnung zu tragen, hat das Picker Institut den Fragebogen für psychiatrisch behandelte Patienten umfassend überarbeitet und damit ein innovatives Befragungsinstrument entwickelt.

Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen gesundheitspolitischen Diskussion zur Qualitätssicherung bei psychiatrischen Erkrankungen, kommt der Qualitätsmessung ein ganz besonders hoher Stellenwert zu. Neben methodischen und anderen Fragen sind es die Instrumente, die entscheidend zum Erfolg einer Patientenbefragung in der Psychiatrie beitragen können. Vor diesem Hintergrund hat das Picker Institut seinen Fragebogen für psychiatrisch behandelte Patienten umfassend überarbeitet und diesen noch spezieller an den Besonderheiten der Zielgruppe ausgerichtet.

Im Rahmen einer ersten Pilotphase wird der Psychiatrie-Fragebogen bereits in einigen stationären Einrichtungen eingesetzt, so auch an den Universitätsklinika Erlangen und Köln. Die Patienten erhalten auf diesem Weg ausführlich Möglichkeit, ihre Sicht auf die Behandlung zurückzumelden. Die Anonymität der Befragung bleibt dabei jederzeit gewahrt. Die Ergebnisse der Befragung, auch im Vergleich zu anderen Einrichtungen, machen Stärken und Verbesserungspotentiale deutlich und bilden die Arbeitsgrundlage für eine umfassende Qualitätssicherung.

Die Teilnahme an einer Pilotbefragung ist noch bis zum 01. März 2013 möglich (Erstaussendung).

Bei Interesse kontaktieren Sie die Studienleitung unter: schirmer@pickerinstitut.de. Das Institut wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Details der Teilnahme zu besprechen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Picker Institut Deutschland gGmbH

Die Picker Institut Deutschland gGmbH ist eine gemeinnützige Unternehmung, die sich um die Erforschung von Faktoren und Rahmenbedingungen zur Steigerung der Patientenzufriedenheit in Gesundheitseinrichtungen kümmert. Die Picker-Methode ist weltweit anerkannt und genießt hohes Ansehen. Mit über 15 Jahren Erfahrung und mehr als 350 Kunden zählt das Picker Institut zu den Marktführern der Branche.

Die Picker Institut Deutschland gGmbH ist eine 100% Tochter des Picker Institute Europe mit Sitz in Oxford (UK), einer Non-Profit-Organisation, die in enger Zusammenarbeit mit dem National Health Service (NHS) des britischen Gesundheitsministeriums jährlich Millionen Patienten in Großbritannien befragt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer