Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 41833

Freiheit in Zeiten der Terrorangst

Erosion der Grundrechte, „Tibetophilie“, Antidoping und Artenschutz / Die neue Ausgabe des Debattenmagazins NOVO (Nr.94, 5-6 08) ist ab 14. Mai im Bahnhofsbuchhandel

Frankfurt, (lifePR) - In der aktuellen Ausgabe von Novo (Nr.94, 5-6 2008) geht es im Titelschwerpunkt um die schleichende Erosion der Grundrechte - um düstere, aber kaum hinterfragte Fantasien von Schäuble und Co. In einem nebulösen "Krieg gegen den Terrorismus" wird versucht, den innenpolitischen Notstand samt Feindstrafrecht dauerhaft zu implementieren. Manche halten diese Einschätzung für überzogen, andere die Maßnahmen für dringend geboten. Gerhart Baum, ehemals Bundesinnenminister, fordert im Novo-Interview Widerstand gegen das maßlose Treiben der Bundesregierung. Kai Rogusch analysiert die freiheitsfeindlichen Folgen des neuen Sicherheitsverfassungsrechts. Frank Furedi beleuchtet dazu das Unvermögen des Westens, eigene positive Werte zu formulieren.

Während die Sieger und Verlierer von Olympia noch zu ermitteln sind, stehen die Bösen und die Guten schon fest: Die Chinesen sind die Bösen - mit kurzem Vorsprung vor den Dopingsündern. Und kein Politiker darf das unerwähnt lassen. Woher kommt die aktuelle "Tibetophilie"? Die einen finden die esoterische Spiritualität der Tibetmönche verlockend, andere sehnen sich nach einer geistigen Führung à la Dalai Lama. Wieder andere transportieren ihre Angst vor dem wirtschaftlichen Untergang des Westens gegenüber den asiatischen Aufsteigernationen oder lassen sich einfach anstecken von rassistischen Ressentiments gegen die "gelbe Gefahr". Brendan O'Neill bewertet die vorolympischen Auseinandersetzungen. Matthias Heitmann beleuchtet angesichts anstehender Großereignisse des Sports die faden Argumente der Antidopingapostel.

Außerdem geht es im neuen Heft u.a. um den zweifelhaften Aufstieg der "Linken", den 60. Jahrestag der Gründung Israels, Sinn und Zweck des Artenschutzes und menschenfeindliche Argumente gegen die Grüne Gentechnik. Und Björn Lomborg kommentiert im Novo-Interview die Irrwege der globalen Klimadiskussion.

Stimmen zum Novo-Relaunch mit Novo93:

"Dezent und schlank gestaltet, unterstreicht das Magazin nun umso mehr die avantgardistische Grundhaltung der Blattmacher. Seit 1992 auf dem Markt, ist es mittlerweile bekannt für Artikel, denen immer etwas Oppositionelles anhaftet. Geschrieben wird gegen landläufige Meinungen, ja gegen den politischen Zeitgeist." V.i.S.d.P. Magazin für Medienmacher (www.visdp.de)

NOVOargumente
Nr.94 (5-6 2008) - Format 297x220 mm - 100 Seiten Einzelheft EUR 7,20 - Jahresabonnement (6 Ausgaben) EUR 37,80
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer