Niedersachsen-Tourismus im Aufwind

NIHK: Lücken im Wegenetz schließen

(lifePR) ( Hannover, )
Niedersachsen hat sich 2007 als viertgrößte Reisedestination in Deutschland behauptet. Die Zahl der Übernachtungen stieg im Vorjahresvergleich um drei Prozent auf rund 33 Millionen. Die niedersächsische Tourismuswirtschaft sichert rund 322.000 Arbeits- und Ausbildungsplätze. Jährlich geben Reisende mehr als 12 Milliarden Euro im Land aus. Damit ist der Tourismus ein wachsender und bedeutender Wirtschaftszweig, betont der Niedersächsische Industrie- und Handelskammertag (NIHK) in der aktuellen Ausgabe "Fokus Niedersachsen".

Die vier größten Reisegebiete des Landes - Nordseeküste, Ostfriesische Inseln, Lüneburger Heide und Hannover-Hildesheim - vereinen demnach die Hälfte der touristischen Übernachtungen auf sich und konnten 2007 solide Zuwächse zwischen 3 und 5 % verbuchen. Dynamischer stiegen die Übernachtungszahlen in kleineren Gebieten wie dem Oldenburger Münsterland (+18,6 %) und der Mittelweser-Region (+8,1 %), gefolgt vom Braunschweiger Land (+5,6 %) und der Region Emsland-Grafschaft Bentheim (+5,1 %).

Optimierungspotenzial sieht der NIHK bei den touristischen Infrastrukturen. Lücken z.B. im Rad-, Wander-, Reit- und Wasserwegenetz sollten möglichst rasch geschlossen werden. Der NIHK macht sich zudem für mehr Qualität im Niedersachsen-Tourismus stark. Gute Ansatzpunkte biete die Initiative "ServiceQualität Niedersachsen". Im Rahmen dieses Projektes können Anbieter hohe Dienstleistungsstandards durch das "Q-Siegel" dokumentieren lassen. Der Infoletter "Fokus Niedersachsen" basiert auf Daten des Landesbetriebs für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) und kann unter www.n-ihk.de/fokus abgerufen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.