Wiedereröffnung des Nepaltempels am 1. Mai

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Foto: obx-news
(lifePR) ( Wisent - obx, )
Der Nepaltempel in Wiesent macht sich schön für die neue Saison: In diesen Wochen sind wie jedes Jahr im Frühjahr Arbeiter dabei, am buddhistischen Himalaya-Tempel die Spuren des Winters zu beseitigen. Die kuriose Sehenswürdigkeit, rund 25 Kilometer östlich von Regensburg, entwickelt sich immer mehr zu einer der wichtigsten Touristenattraktionen in ganz Ostbayern. Der Pavillon stand ursprünglich auf der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover und wurde in mehrjähriger Arbeit in Wiesent wieder aufgebaut.

Ab dem 1. Mai ist das fernöstliche Bauwerk, das 850 Nepalesen in Handarbeit aus Holz geschnitzt haben, an zwei Tagen pro Woche - jeweils sonntags und montags sowie vereinzelt auch an Samstagen und an den Feiertagen - der Öffentlichkeit zugänglich. Die Erlöse aus den Eintrittsgeldern in Höhe von 10 Euro pro Besucher, zwei Euro für Jugendliche bis 16 Jahre, gehen in die Stiftung "Wasser für die Welt".

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.