Deutscher Jazzpianist „bewegt die Massen“.

(lifePR) ( Köln, )
Mark Joggerst, Dirigent des Kölner Musicals „We Will Rock You“, Filmkomponist und Pianist komponierte und spielte die Musik zur neuen Lexus Autowerbung und löste damit eine europaweite Kettenreaktion aus.

Der in Köln lebende und arbeitende Pianist Mark Joggerst hatte vor etwa zwei Monaten den Auftrag, einen Vorschlag für den TV Spot der neuen Nobelkarosse von Lexus zu komponieren. Heraus kam ein durch seine fast puristische Einfachheit für die Werbung eher ungewöhnlicher, fast meditativer Klaviersoundtrack. Die Werber wagten es und kombinierten Joggerst´s Klavierklänge mit den in Neuseeland aufgenommenen Naturaufnahmen, um daraus den neuen Werbespot für die Autofirma zu machen.

Und dann geschah etwas, das man im Musikbereich fast nur aus der Pop Szene kennt und die Musikindustrie der Superstar Generation mit großem Aufwand immer wieder neu versucht, herbeizuführen: Die leisen, meditativen Klänge von Mark Joggerst´s Klavierspiel schlugen ein wie ein Bombe. Nach und nach wurde der Spot, der ganz ohne Sprache auskommt und nur von den Bildern und der Musik getragen wird, in ganz Europa ausgestrahlt - und - löste eine europaweite Kettenreaktion aus. Schlagartig bildeten sich Internetforen in denen die Teilnehmer versuchten zu erfahren, von wem die Musik ist. Menschen meldeten sich bei der Autofirma, um nach dem Soundtrack zu fragen.

Joggerst selbst bekam plötzlich Fanzuschriften aus ganz Europa, in denen Menschen aller Altersgruppen schildern, wie sehr sie die Musik des Werbespots bewegt. Erst allmählich wurde den Beteiligten, zu denen auch Düsseldorfs alteingesessener Kompositionspartner und Produzent Ralf Kemper gehört, klar, was da geschehen war, und aufgrund der vielen Anfragen wurde eine Langfassung des Stücks eingespielt, die am 15.05.2007 bei i-Tunes veröffentlicht wird. Mark Joggerst selbst kann es noch nicht ganz fassen, dass ausgerechnet sein ruhiges und zurückhaltendes Klavierspiel, das er als sein Markenzeichen ansieht, eine solche internationale Resonanz hervorruft. Dabei fügt es sich, dass seine neue CD unter dem bezeichnenden Titel „Silence“ Anfang Juni bei Laika Records veröffentlicht wird. Wie der Titel schon vermuten lässt, steht auch hier sein lyrischer Klavierstil im Mittelpunkt. Die Besetzung aber, die neben der Rhythmusgruppe weltbekannte Mitmusiker wie den Saxophonisten Charlie Mariano, den Oregon-Gründer und Bassisten Glen Moore, das Fiorini Streichquartett, die aus Holland stammende Sängerin Sabine van Baaren, den italienischen Jazzsänger Giacomo Di Benedetto sowie die Japanisch-Österreichische Geigensolistin Naomi Binder mit einschließt, lässt einiges an spannenden musikalischen Variationen erwarten.

Mark Joggerst ist seit Jahren fest mit der deutschen und internationalen Musikszene verbunden. Nach seinem Studium an der Musikhochschule Köln und einem Auslandsstipendium in den USA arbeitet er neben seinen Auftritten für fast alle öffentlich rechtlichen und privaten Fernsehsender regelmäßig als Komponist und Musikproduzent oder Arrangeur. Für den WDR hat er unter anderem die Musik für die kürzlich in der ARD ausgestrahlten Comedy Serie „Das Beste aus meinem Leben“ komponiert. Der Kinofilm „Deadly Dust“, für den er zusammen mit der Argentinischen Komponistin Elvira Ochoa die Musik geschrieben hat, wurde soeben auf der Berlinale uraufgeführt. Außerdem dirigiert er zur Zeit Queen´s Rock Musical „We Will Rock You“, das im Kölner Musical Dome gespielt wird.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.