Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 18364

Letzter Abschnitt Radwanderweg wird erneuert

Umleitung ausgeschildert

Hohenzieritz, (lifePR) - Am 27. September 2007 beginnen die Bauarbeiten für den dritten Teil der Instandsetzung des Radweges über den Specker Horst. Radtouren bzw. Wanderungen von Schwarzenhof in Richtung Boek bzw. umgekehrt sind wegen der vollständigen Sperrung nicht möglich. Von Boek aus kann lediglich der südliche Beobachtungsturm erreicht werden.

Radfahrer und Wanderer werden gebeten die Umleitung über Speck und Priesterbäk zu benutzen. Sie ist umfangreich und sowohl in Boek und Schwarzenhof ausgeschildert. Die Strecke ist mit einem blauen Radfahrer bzw. mit einem blauen M (Müritz-Nationalpark-Weg) beschildert.

Der dritte Bauabschnitt ist im Rahmen der dreijährigen Maßnahme das vorerst letzte Vorhaben. Es werden die alten Betonplatten herausgenommen, um danach einen neuen wassergebundenen Wegeaufbau zu erstellen. Gleichzeitig fertig das Nationalparkamt südlich des Specker Horstes einen neue Brücke über den Flöter-graben. Deswegen ist während der Bauphase ein "Durchkommen" nicht möglich.

Die Bauzeit ist bis Anfang November 2007 vorgesehen.

Der Specker-Horst-Weg gehört zu den bei Radfahrern beliebtesten Wegen im Müritz-Nationalpark.

Das Nationalparkamt Müritz hat die im Nationalpark aktiven touristischen Unternehmen bereits über die Sperrung vorab informiert und gebeten, ihre stattfindenden Touren der Situation anzupassen und die Gäste darauf hinzuweisen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer