Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 18537

Herbststimmung im Nationalpark

Geführte Wanderungen im „Goldenen Herbst“

Hohenzieritz, (lifePR) - Langsam wird es kälter, die Tage werden wieder kürzer und die Blätter der Bäume verfärben sich bunt. Besonders gut lässt sich der Herbst in den ausgedehnten Laubwäldern des Nationalparks genießen.

Vom 29. September bis zum 3. November 2007 finden unter dem Motto "Goldener Herbst" geführte Wanderungen durch den östlich von Neustrelitz (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) gelegenen Serrahner Teil des Nationalparks statt. Treffpunkt ist jeden Samstag um 10 Uhr in Zinow, Parkplatz. Die Wanderung endet gegen 13 Uhr. Zinow und die reizvollen Wälder um Serrahn lassen sich dank des Radweges an der B198 sicher und bequem per Rad erreichen.

Diese faszinierende, einmalige Herbststimmung kann auch wunderbar bei einer Wanderung auf dem gelben Schmetterlingsweg bei Carpin erlebt werden. Im Bereich der noch heute erhaltenen Schanzen, welche im Mittelalter zur Verhinderung von Viehdieberei angelegt worden sind, raschelt das Laub unter den Füßen am lautesten. Außerdem hat man eine atemberaubende Aussicht auf den bunten Herbstwald.

Nicht nur die bunte Verfärbung des Laubes deutet auf den Herbst hin. Für Tiere wie Eichhörnchen und Eichelhäher herrscht jetzt Hochbetrieb, denn es gilt die reifen Eicheln, Eckern und Nüsse einzusammeln und sich Vorräte für den Winter anzulegen. So vergräbt der Eichelhäher pro Tag ca. 4.000 Eicheln und legt damit einen Grundstock für neuen Wald.

Auch die Beeren der Traubenkirsche, Eberesche und des Holunders sind nun reif und leuchten in den kräftigsten Farben. So sind sie gut für Vögel und andere Waldbewohner sichtbar. Diese verzehren sie und scheiden die unverdaulichen Samen an anderer Stelle wieder aus. Hier wird im nächsten Frühjahr eventuell eine neuer Baum wachsen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer