Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 14413

Freiwillige starten ihre Arbeit für den Müritz-Nationalpark

Ökologisches Jahr beginnt

Hohenzieritz, (lifePR) - Am 3. September 2007 beginnt für Stefanie Mielke aus Neustrelitz und Oliver Enghardt aus Guest bei Greifswald ein neuer Lebensabschnitt. Der Montag ist ihr erster Arbeitstag in ihrem Freiwilligen Ökologischen Jahr für den Müritz-Nationalpark. Die jungen Leute werden in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Umweltbildung arbeiten.

Auf sie warten 12 Monate spannende Tätigkeit für Natur und Umwelt ohne Zensuren, dafür aber mit neuen Erlebnissen und praktischen Erfahrungen. Das FÖJ hilft erfahrungsgemäß beim Finden des weiteren Berufsweges.

In ihrer ersten Woche werden sie den Müritz-Nationalpark kennen lernen und mit einer Reisegruppe des Fördervereins für den Nationalpark Eifel unterwegs sein.
Anschließend wird Stefanie Mielke im Bereich der Umweltbildung beispielsweise Projekttage für Schulklassen durchführen, Familienführungen leiten und Aktionstage zu bestimmten Schwerpunkthemen vorbereiten und durchführen.
Bei der Öffentlichkeitsarbeit wird Oliver Enghardt bei der Anfertigung von Veröffentlichungen und Aushängen mithelfen und Veranstaltungen vorbereiten.

Das Nationalparkamt Müritz ist seit 1995 Einsatzstelle des FÖJ. Zwei bis drei Freiwillige arbeiteten hier pro Jahr.

In Mecklenburg-Vorpommern engagieren sich 2007/2008 insgesamt 132 Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren in einem FÖJ. Es stehen gegenwärtig etwa 250 Einsatzstellen zur Verfügung. So kann gewährleistet werden, dass jedem Teilnehmer eine Tätigkeit gemäß seinen Interessen, Fähigkeiten und persönlicher Eignung angeboten werden kann. Neben der Arbeit in den Einsatzstellen stellen die fünf einwöchigen Bildungsseminare einen Schwerpunkt des Freiwilligen Jahres dar.

Das FÖJ wird vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer