Mittwoch, 20. September 2017


Verein "StartUP Schleswig-Holstein e.V." gegründet

Kiel, (lifePR) - 13 Institutionen und Hochschulen haben am Montag, 26. Juni, in der Kieler

Kunsthochschule den Verein "StartUP Schleswig-Holstein e.V." gegründet.

Hervorgegangen ist der Verein aus dem "Innovationsorientierten Netzwerk

Schleswig-Holstein". Der Verein will die wissenschaftliche

Gründungsforschung fördern, Unternehmertum unterstützen und landesweit

verschiedene Akteure in diesen Bereichen besser vernetzen. Seit Beginn

dieses Jahres stehen den Netzwerkpartner für die Umsetzung von

gründungsunterstützenden Projekte 6,9 Millionen Euro aus dem Europäischen

Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.

 

"Unternehmensgründungen sind zentrales Element eines funktionsfähigen

Innovationsökosystems, von dem die gesamte Wirtschaft einer Region

profitiert. Wir wollen das Thema Gründung und Start-ups daher noch stärker

im Land sichtbar machen. Schleswig-Holstein soll nicht nur als tolles

Urlaubsland, sondern auch als hervorragender Standort für

Unternehmensgründungen wahrgenommen werden. Dazu bündeln wir in unserem

neuen Verein die in Schleswig-Holstein vorhandenen Kompetenzen im Bereich

Existenzgründung und Start-ups", beschreibt die Vereinsvorsitzende Dr.

Anke Rasmus, Leiterin des Zentrums für Entrepreneurship an der Universität

Kiel, die Motivation der Partner.

 

"Vor zweieinhalb Jahren haben wir diese Initiative in einer kleinen Gruppe

von Start-up-Enthusiasten gestartet. Wie bei einer richtigen

Unternehmensgründung haben wir unser Vorhaben abgewogen, verworfen, neu

gedacht. Das Ergebnis ist ein Verein, der fast alle Institutionen im Land,

die sich mit Gründungsunterstützung beschäftigen, zusammenbringt", betont

die 2. Vorsitzende des Vereins Professorin Ilona Ebbers von der

Europa-Universität Flensburg.

 

"Der Anfang ist gemacht. Jetzt wollen wir weiter wachsen. Wir freuen uns

über weitere Interessenten, die mit uns Großes bewegen und

Schleswig-Holstein zum bedeutenden Innovationsstandort im Norden machen

wollen", lädt Schatzmeister Holger Fischer von der BioMedTec Management

GmbH aus Lübeck Unternehmen und Institutionen zur Mitarbeit ein.

 

Gründungsmitglieder des Vereins "StartUP Schleswig-Holstein e.V.":

Europa-Universität Flensburg, Hochschule Flensburg mit dem Gründerzentrum

VentureWerft, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit der Kiel School

of Sustainability und dem Zentrum für Entrepreneurship, Campus Business

Box e.V., Fachhochschule Kiel, Muthesius Kunsthochschule, Forschungs- und

Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH, Wirtschaftsförderung und

Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, Fachhochschule Lübeck,

Universität zu Lübeck mit dem GründerCube, PVA Schleswig-Holstein GmbH,

BioMedTec Management GmbH Lübeck, Technikzentrum Lübeck.

 

Fotos: Eva Fischer/Muthesius Kunsthochschule.

(1) Gruppenbild und

(2)Vorstand StartUP SH e.V.,

v.l.n.r.: Prof. Dr. Ilona Ebbers (2. Vorsitz), Europa-Universität

Flensburg; Holger Fischer (Schatzmeister), BioMedTec Management GmbH

Lübeck, Dr. Anke Rasmus (Vereinsvorsitz), Christian-Albrechts-Universität

zu Kiel.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Muthesius Kunsthochschule

13 Institutionen und Hochschulen haben am Montag, 26. Juni, in der Kieler Kunsthochschule den Verein "StartUP Schleswig-Holstein e.V." gegründet. Hervorgegangen ist der Verein aus dem "Innovationsorientierten Netzwerk Schleswig-Holstein". Der Verein will die wissenschaftliche Gründungsforschung fördern, Unternehmertum unterstützen und landesweit verschiedene Akteure in diesen Bereichen besser vernetzen. Seit Beginn dieses Jahres stehen den Netzwerkpartner für die Umsetzung von gründungsunterstützenden Projekte 6,9 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.

"Unternehmensgründungen sind zentrales Element eines funktionsfähigen Innovationsökosystems, von dem die gesamte Wirtschaft einer Region profitiert. Wir wollen das Thema Gründung und Start-ups daher noch stärker im Land sichtbar machen. Schleswig-Holstein soll nicht nur als tolles Urlaubsland, sondern auch als hervorragender Standort für Unternehmensgründungen wahrgenommen werden. Dazu bündeln wir in unserem neuen Verein die in Schleswig-Holstein vorhandenen Kompetenzen im Bereich Existenzgründung und Start-ups", beschreibt die Vereinsvorsitzende Dr. Anke Rasmus, Leiterin des Zentrums für Entrepreneurship an der Universität Kiel, die Motivation der Partner.

"Vor zweieinhalb Jahren haben wir diese Initiative in einer kleinen Gruppe von Start-up-Enthusiasten gestartet. Wie bei einer richtigen Unternehmensgründung haben wir unser Vorhaben abgewogen, verworfen, neu gedacht. Das Ergebnis ist ein Verein, der fast alle Institutionen im Land, die sich mit Gründungsunterstützung beschäftigen, zusammenbringt", betont die 2. Vorsitzende des Vereins Professorin Ilona Ebbers von der Europa-Universität Flensburg.

"Der Anfang ist gemacht. Jetzt wollen wir weiter wachsen. Wir freuen uns über weitere Interessenten, die mit uns Großes bewegen und Schleswig-Holstein zum bedeutenden Innovationsstandort im Norden machen wollen", lädt Schatzmeister Holger Fischer von der BioMedTec Management GmbH aus Lübeck Unternehmen und Institutionen zur Mitarbeit ein.

Gründungsmitglieder des Vereins "StartUP Schleswig-Holstein e.V.": Europa-Universität Flensburg, Hochschule Flensburg mit dem Gründerzentrum VentureWerft, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit der Kiel School of Sustainability und dem Zentrum für Entrepreneurship, Campus Business Box e.V., Fachhochschule Kiel, Muthesius Kunsthochschule, Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH, Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, Fachhochschule Lübeck, Universität zu Lübeck mit dem GründerCube, PVA Schleswig-Holstein GmbH, BioMedTec Management GmbH Lübeck, Technikzentrum Lübeck.


Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer