Preisträger des 19. Gelsenkirchener Theaterpreises

MiR Theaterpreis / (c) Sparkasse (lifePR) ( Gelsenkirchen, )
Neuigkeiten aus dem Musiktheater im Revier:

Bei der gestrigen ERÖFFNUNGSGALA des Musiktheaters im Revier ist zum neunzehnten Mal der von der Sparkasse Gelsenkirchen gestiftete Theaterpreis verliehen worden.

Die achtköpfige Jury wählte insgesamt fünf Künstler des MiR für den mit 9000€ dotierten Preis aus:

Die Balletttänzerin Francesca Berruto überzeugte in der zurückliegenden Spielzeit durch ihre innige Darstellung der Alice in Luis Fernando Bongiovannis Produktion „Alice in Wonderland“

Ensemblemitglied Almuth Herbst wurde für ihre herausragende Interpretation der Cieca in Amilcare Ponchiellis „La Gioconda“ geehrt.

Für die Kinderoper „Schaf“ von Sophie Cassies erhielt das Leitungsteam um Kathrin Sedlbauer (Regie), Christiane Rolland (Bühne) und Eva Wasmund (Kostüm) den begehrten Preis.

Das MiR freut sich sehr für seine Mitarbeiter und gratuliert allen Preisträgern herzlich!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.