Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Hartz-IV-Empfänger für € 1,- ins Theater

(lifePR) ( Gelsenkirchen, )
Mit Beginn dieser Spielzeit trat im Musiktheater im Revier die im März diesen Jahres beschlossene neue Preisstruktur in Kraft. "Wer für 1 € arbeiten muss, der soll auch für 1 € ins Theater gehen können" - Das war das Angebot von MiR-Geschäftsführer Dieter Kükenhöner. Seit Beginn der Saison machen die so genannten Hartz-IV-Empfänger von der wegweisenden Offerte regen Gebrauch.

Kükenhöner: "Die Hartz IV-Debatte, die überall Wellen schlägt, zeigt, dass unsere Entscheidung, die wir vor einem halben Jahr getroffen haben, richtig ist. Umso mehr, als dass der Betrag, den Hartz-IV-Empfänger mehr erhalten sollen, kaum für einen Theaterbesuch ausreicht."

Für jede Vorstellung und für jedes Konzert in jeder Preisgruppe (5 Kategorien) werden je zwei Karten auf wechselnden Plätzen zum Preis von je 1,- € angeboten.

Im Klartext: In jeder Vorstellung des MiR stehen für Betroffene zehn Karten zum Preis von € 1 zu Verfügung. Die Karten können ganz normal gekauft werden und sind mit einem entsprechenden Nachweis gültig.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.