Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 4005

Pfingsten – das liebliche Fest ist gekommen!

München, (lifePR) - Von Liebe kann man zwar bei unseren Eisbären nicht reden, aber angefreundet haben sie sich inzwischen. Nachdem unser neues Eisbärmännchen „Yogli“ aus Italien sich gut eingelebt hat und jede Ecke seiner neuen Anlage ausgekundschaftet hat, konnte er erste Kontakte zu „Lisa“ aufnehmen.
„Lisa“, die einige Berühmtheit erlangt hatte durch die Tatsache, dass sie „Knuts“
Großmutter ist, zeigte ihm, wer „Herr im Hause“ ist und damit stand einer Verständigung nichts mehr im Wege.
„Yogli“ hat auch schon einen Paten und ist gleichzeitig Namenspate.
„Der Münchner Eiszauber“, Firma Able, übernimmt die Patenschaft und in Zukunft wird deren Maskottchen „Eisi“ in „Yogli“ umgetauft.

Damit der Spieltrieb des jungen Bären befriedigt wird und Großmutter „Lisa“ hoffentlich einen „dritten Frühling“ erlebt, spendet uns die Wilson GmbH, Herr Singer, eine Palette Bälle.

Unsere im Januar geschlüpften Humboldtpinguine sind jetzt auch für die Besucher zu sehen.

Den drei weiblichen und drei männlichen Vögeln kann man wunderbar bei den ersten Schwimmversuchen zuschauen.
Für einen Pinguin hat das „Kinderportal Pomki“ die Patenschaft übernommen und sucht bis Ende Juni auf pinguin@pomki.de einen Namen.

Der Gewinner bekommt einen exklusiven Besuch zum Pinguin.
Allen größeren und kleineren Spendern gilt unser allerherzlichster Dank.
Der Jahreszeit zu Ehren haben die Jungtiere Hochkonjunktur. So hüpfen bei den Mhorr-
Gazellen sieben Jungtiere, bei den Steinböcken sechs, zwei Mesopotamische Damhirsche sowie Banteng, Przewalski-Urwildpferde usw.

Für Spiel und Spaß ist am Pfingstsonntag und –montag mit 60.000 Schoko-Maikäfern auch gesorgt.
In einem Labyrinth am Abenteuerspielplatz beim Tierpark-Restaurant verstecken Tierpfleger in Maikäferkostümen von 10.00 – 17.00 Uhr für die kleinen Besucher die Süßigkeiten.

Zum Auspowern dient die beliebte Hüpfburg am Nashornhaus, derweil die nebenan aufgestellte Kletterwand Geschicklichkeit fordert.
Für die Kleinen sorgt das Kasperle-Theater zu jeder vollen Stunde im Zelt wieder für Lachsalven.
Zur richtigen Stimmung tragen unsere geschickten Gesichtsmaler an den Kassen und im Zelt bei.
Geöffnet ist der Tierpark von 8.00 – 18.00 Uhr.

Wir bitten die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer