MEWA Hitze- und Flammschutzkleidung - Feuer & Flamme für die neuen Leichtgewichte

IDEAL PROTECT erfüllt sämtliche Normen für Schutzkleidung, die man bei gelegentlichem Schweißen und hitzeexponierten Industriearbeiten trägt (EN 470-1 und EN 531 A, B1; C1, E1) (lifePR) ( Wiesbaden, )
Jacke ausziehen, Ärmel hochkrempeln, Kragen lockern: Alles was Hitze sonst ein wenig erträglicher macht, ist beim Schweißen sowie bei Arbeiten an Hochöfen, in Gießereien oder in der Zementherstellung lebensgefährlich. Nur ein lückenloser „Hitzeschild” von Kopf bis Fuß schützt vor den extremen Temperaturen.

Entsprechend starr, steif und schwer war die Schutzausrüstung bisher. Dass diese heißen Jobs auch mit Leichtigkeit erledigt werden können, zeigt die Hitze- und Flammschutzkleidung von MEWA. Die Schutzkleidung ist angenehm leicht, weich und – selbst korrekt zugeknöpft – bequem.

Mehr Tragekomfort bei gleichzeitig verbesserten Schutzfunktionen – das sind die Pluspunkte der innovativen Hitze- und Flammschutz- Kollektionen von MEWA. Die Schutzkleidungslinien erfüllen – je nach Ausführung – nicht nur die in der EN 470-1 und EN 531 vorgegebenen Leistungsanforderungen der Codes A bis E, sie bietet auch alle ergonomischen Vorzüge normaler Berufskleidung wie bequeme Passformen, ausreichend Bewegungsfreiheit und angenehm tragbare Materialien.

Vorbei sind die Zeiten „brettharter” Schutzausrüstungen. Das von MEWA entwickelte Gewebe ist weicher, flexibler, atmungsaktiv und vor allem leichter. Im Vergleich zu herkömmlichen Schutzausrüstungen an hitzeexponierten Arbeitsplätzen konnte MEWA das Gewicht der Hitze- und Flammschutzkleidung um bis zu 30 Prozent reduzieren. Ein gewichtiges Argument, wenn es darum geht, die Trageakzeptanz und damit die Sicherheit der Mitarbeiter zu erhöhen.

Erhältlich ist die Hitze- und Flammschutzkleidung in folgenden Ausführungen:

MEWA IDEAL Protect – für gelegentliches Schweißen und an hitzeexponierten Industriearbeitsplätzen.

MEWA TWINSTAR Protect – schützt perfekt gegen Hitzeeinwirkung, Funkenflug, kleine Schweißperlen, kurzzeitigen Kontakt mit Flammen sowie statische Aufladung.

MEWA EXCLUSIVE Ferro – ideal als Unterbekleidung bei der Verarbeitung von flüssigem Eisen oder Kupfer.

MEWA EXCLUSIVE ALU – eine Gießereikleidung, die Spritzer flüssigen Aluminiums abwehrt.

MEWA EXCLUSIVE Cement – eine neue Schutzausrüstung, die extrem hohen Schutz vor feinem, auf über 800°C erhitzten Heißmehl bietet.

Schutzkleidung im Full-Service Die Leichtgewichte mit den starken Schutzeigenschaften bestehen locker auch weitere Feuerproben im Arbeitsalltag. Hierzu gehört der Schutz vor mechanischen Einwirkungen. Alle fünf Kollektionen werden im Full-Service angeboten.

Das heißt die Hitze- und Flammschutzkleidung wird bereitgestellt, geholt, instand gesetzt und professionell gepflegt. Damit entfällt für den Kunden ebenfalls der Aufwand für Instandhaltung und Wartung der Schutzkleidung, denn MEWA sichert bei Auslieferung nach jedem Pflegeprozess den normgerechten Zustand der Kleidung zu.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.