Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 279865

Zum Start der Baufachmesse Deubau optimistische Prognose: Bauwirtschaft erwartet dieses Jahr erneut Umsatzwachstum

Essen, (lifePR) - .
- Zentralverband des Deutschen Baugewerbes rechnet 2012 mit 1,6 Prozent mehr Umsatz
- 600 Aussteller zeigen in der Messe Essen bis zum 14. Januar ihre Produkte und Dienstleistungen rund um Hochbau, Ausbau und Tiefbau

Unter besten Vorzeichen ist heute in der Messe Essen die internationale Baufachmesse Deubau gestartet. Die Bauwirtschaft blickt optimistisch ins noch junge Jahr und rechnet mit einem Umsatzwachstum von 1,6 Prozent. Das gab Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, heute bei der Eröffnungspressekonferenz der Deubau bekannt. Grund sei vor allem die wachsende Zahl der neuen Wohneinheiten. So werde - nach 164.000 fertiggestellten neuen Wohneinheiten im vergangenen Jahr - die Zahl neuer Wohnungen in 2012 auf 180.000 steigen. Das entspreche einem Plus von knapp zehn Prozent im Vergleich zu 2011.

Schon das letzte Jahr sei, so Pakleppa, nach Zeiten der wirtschaftlichen Turbulenzen äußerst positiv verlaufen: "Nach mehreren von Umsatzrückgängen geprägten Jahren wird das Jahr 2011 mit einem seit langem nicht erlebten hohen Umsatzzuwachs von 10,5 Prozent schließen. Damit steigt der Branchenumsatz seit 2001 erstmals wieder über die 90 Milliarden-Euro-Grenze und dürfte am Ende 2011 bei 90,6 Milliarden Euro liegen."

Entsprechend optimistisch sind die Erwartungen der Essener Messeleitung für den Verlauf der wichtigsten Baufachmesse des Jahres im deutschsprachigen Raum. Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen: "Die Deubau ist Schaufenster neuer Technologien und Produkte; sie bietet als Networking-Plattform zum Jahresanfang richtungsweisende Impulse für die gesamte Branche." - Für die Messe Essen bedeute die Deubau einen starken Start in ein starkes Messejahr 2012. Thorwirth: "30 verschiedene Messethemen stehen 2012 auf dem Programm. Hinzu kommen sieben Auslandsveranstaltungen, auf denen wir in erster Linie Extrakte einiger unserer internationalen Leitmessen präsentieren."

Ca. 600 Aussteller aus 15 Ländern stellen bis einschließlich kommenden Samstag in Essen ihre Produkt- und Verfahrensinnovationen vor. Schwerpunkt-Themen sind unter anderem Hoch- und Tiefbau, Neubau, Sanierung, Renovierung, Modernisierung, Energie, die Wohnungswirtschaft, Nachhaltigkeit und demografischer Wandel. Wie der Essener Messegeschäftsführer Egon Galinnis zu Start der Messe betonte, sei die Deubau als Branchenbarometer richtungsweisend für zukünftige Entwicklungen: "Das ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass sich hier fünf Tage lang die gesamte Planungs-, Architektur- und Baukompetenz ein Stelldichein gibt."

Die Deubau findet vom 10. bis zum 14. Januar 2012 in der Messe Essen statt. Geöffnet ist die Messe bis Freitag täglich von 9 bis 18 Uhr, am Samstag von 9 bis 17 Uhr.

Die ausführliche Presseinformation des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes / Bildmaterial des ZDB finden Sie im Internet unter www.zdb.de.

Weitere Informationen zur Deubau finden Sie unter www.deubau.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer