Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 40166

Helmut Meeth: erfolgreicher Auftritt bei der fensterbau/frontale 2008

(lifePR) (Wittlich, ) Beim Wittlicher Fensterbau-Unternehmen Helmut Meeth GmbH & Co. KG zieht man ein positives Fazit nach der fensterbau/frontale 2008 in Nürnberg.

"Unsere Erwartungen hinsichtlich Quantität und Qualität der Messekontakte wurden mehr als erfüllt", so Geschäftsführer Helmut Meeth. "Mit Standkonzept und Messeneuheiten haben wir sowohl bei unseren aktuellen Fachhändlern wie auch bei vielen Erstkontakten voll ins Schwarze getroffen."

Auf 200 Quadratmetern offen gestalteter Standfläche präsentierte das 16-köpfige Standteam Neues in den Bereichen Systeme, Beschlagtechnik und Farbvielfalt.

Auf großes Interesse beim Fachpublikum stießen die drei Fensterneuheiten "Stilfenster", "Futura_XL" und
"Edition_XL."

Das in Cremeweiß (RAL 9001) gehaltene Stilfenster bietet maßgeschneiderte Lösungen für die Anforderungen im Bereich Denkmalschutz. Die neu vorgestellten Systeme Futura_XL (6-Kammersystem) und Edition_XL (5-Kammersystem) überzeugen durch ihre Bautiefen von 82,5 Millimetern.

Im Bereich Beschlagtechnik informierte man die Besucher über den neu ins Sortiment aufgenommenen Komfort-Pilzbolzen-Beschlag, kurz "KoPiBo" genannt.

Durch seine 3-stufige, integrierte Höhenverstellung ermöglicht er einen automatischen Ausgleich des Falzluftbereiches von 9,5 bis 14,5 Millimeter. Die optionale Einbruchhemmung bis WK 2 wird dabei erhöhten Sicherheitsanforderungen gerecht.

Seine Farbpalette im Bereich Acrylcolor hat das Unternehmen Helmut Meeth um die Farbtöne Silber, Platin, Cremeweiß und Brillantblau erweitert.

"Auf sehr positive Resonanz stießen auch die Servicepakete, die wir ergänzend zu unseren Kernprodukten
'RAL-geprüfte Fenster und Haustüren' für unsere Kunden geschnürt haben", so Helmut Meeth weiter.

So konnten sich interessierte Fachhändler direkt vor Ort Ihren eigenen Demo-Internetauftritt mittels MLine PremiumNet erstellen lassen. An weiteren Demo- Stationen ließen sich die Besucher die kostenlose Händlersoftware MLine Professional II vorführen oder informierten sich über die neu aufgelegten Angebote im Bereich Finanzierung.

Besonders freute sich das Helmut Meeth Standteam über den Besuch der vielen Kolleginnen und Kollegen, die in ihrer Freizeit am Messesamstag per Bus den weiten Weg aus der Eifel ins Messezentrum nach Nürnberg angetreten hatten.

"Alles in allem eine gelungene Sache! Bei der nächsten fensterbau/frontale 2010 sind wir wohl wieder dabei", lautet das Fazit von Helmut Meeth.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer