Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 15046

MediGene: Europäisches Zulassungsverfahren für die Sechsmonats-Dosierung von Krebsmedikament Eligard® positiv abgeschlossen

Martinsried/München, (lifePR) - Die MediGene AG (Frankfurt, Prime Standard: MDG) teilt mit, dass die Verfahren zur Zulassung der Sechsmonats-Dosierung von Eligard® in Europa positiv abgeschlossen wurde. Sobald die nationalen Umsetzungen dieser Entscheidung erfolgt sind, kann diese Darreichungsform des Medikaments zur Behandlung von Prostatakrebs in Europa verkauft werden. In Deutschland ist die Sechsmonats-Dosierung seit März 2007 erfolgreich auf dem Markt. Bei dieser Darreichungsform setzt sich der Wirkstoff nach einer Injektion unter die Haut über einen Zeitraum von sechs Monaten gleichmäßig frei. Eligard® ist die einzige Sechsmonats-Depotform eines Prostatakrebsmedikaments in Europa. Die Ein- und Dreimonatsdosierungen sind seit 2006 in allen wesentlichen europäischen Märkten erhältlich. Der Vertrieb erfolgt durch MediGenes Partner Astellas Pharma Europe Ltd. MediGene geht davon aus, dass die mit Eligard® geplanten Umsatzziele für das Jahr 2007 erreicht werden.

Dr. Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der MediGene AG kommentiert: "Die Sechsmonats-Dosierung von Eligard® stellt für Patienten eine spürbare Erleichterung dar. In Deutschland, wo diese Darreichungsform bereits seit Anfang des Jahres auf dem Markt ist, wurde das Produkt sofort sehr gut angenommen. Wir freuen uns, dass wird nun auch Patienten in anderen europäischen Ländern die Sechsmonats-Variante anbieten können."

MediGene hatte die europäischen Vermarktungsrechte von Eligard® im April 2001 von der US-Firma Atrix Laboratories (heute: QLT USA, Inc.) einlizenziert und das Medikament zunächst in Deutschland und anschließend mit dem Partner Astellas Europe in Europa erfolgreich durch den Zulassungsprozess geführt. In Europa wird Eligard® seit Mai 2004 durch MediGenes Partner Astellas Pharma Europe Ltd vermarktet. Die Sechsmonats-Dosierung (45 mg) ist bereits seit März 2007 auf dem deutschen Markt erhältlich. Neben dieser Darreichungsform gibt es Eligard® als Einmonats- (7,5 mg) und Dreimonats- (22.5 mg) Depotvariante.

Von MediGenes breiter Medikamentenpipeline ist Eligard® das erste Produkt auf dem europäischen Markt. Ein weiteres Medikament, die Polyphenon® E-Salbe, wurde von der amerikanischen Behörde FDA zur Vermarktung zugelassen, ein drittes, Oracea®, befindet sich in Europa im Zulassungsverfahren. Zudem hat MediGene Medikamentenkandidaten zur Behandlung von Krebs- und Autoimmunerkrankungen in der klinischen Entwicklung und verfügt mit EndoTAG®, HSV und mTCRs (lösliche T-Zell Rezeptoren) über innovative Plattformtechnologien.

Über Eligard®: Eligard® ist ein LHRH-Agonist (LHRH = Luteinisierendes Hormon Releasing Hormon), der den Testosteronspiegel im Körper stark und dauerhaft senkt und dadurch das Tumorwachstum bei Patienten mit fortgeschrittenem, hormonabhängigem Prostatakrebs unterdrückt.

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Meinung von MediGene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von MediGene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. MediGene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Das MediGeneTM Logo und EndoTAGTM-1 sind Markenzeichen der MediGene AG, Eligard® ist ein Markenzeichen von Atrix Laboratories/Sanofi-Aventis, Polyphenon E® ist ein Markenzeichen von Mitsui Norin, Oracea® ist ein Markenzeichen von CollaGenex, Inc., RhuDex® ist ein Markenzeichen von MediGene Ltd.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer